Regionalkreis Würzburg


Brigadegeneral a.D. Ernst Otto Berk

Dorotheenstraße 84
10117 Berlin
Tel. 030 – 206 49 134
Fax: 030 – 206 49 136
Wuerzburg@ata-dag.de

Veranstaltungen 2016:

Würzburg 09.06.2016
Auf Kosten der Freiheit – Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa
Dr. Josef Braml
USA-Experte und Leiter der Redaktion und leitender Herausgeber des DGAP-Jahrbuchs bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

Würzburg 01.06.2016
Hillary, Jeb and the Donald: Die US-Präsidentschaftswahlen 2015/16
Prof. Dr. Stephan Bierling

Würzburg 29.04.2016
Deutsche maritime Sicherheitspolitik?
Konteradmiral a.D. Dr. Sigurd Hess
ehem. Chef des Stabes/Stellv. Kommandeur des NATO Hauptquartiers „Ostseezugänge“ in Karup/Dänemark

Veranstaltungen 2015:

Würzburg 12.11.2016
Podiumsdiskussion: Die NATO vor neuen Herausforderungen – Deutschlands Rolle im veränderten sicherheitspolitischen Umfeld
 Walter Kolbow (Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (2005 – 2009)) und Generalleutnant a.D. Rainer Glatz (Befehlshaber Einsatzführungskommando der Bundeswehr (2006 – 2013) )

Würzburg 02.07.2015
Podiumsdiskussion: TTIP – Chancen für eine neue Partnerschaft mit den USA
Fred B. Irwin (Ehrenpräsident der American Chamber of Commerce in Deutschland), William E. Moeller (Amerikanischer Generalkonsul in München), Prof. Dr. Michael Pflüger (Lehrstuhl für Internationale Ökonomik der Universität Würzburg), Christoph Müller (Koenig & Bauer AG)  und Kurt Treumann (IHK Würzburg-Schweinfurt)

Würzburg 02.06.2015
Herausforderung für kollektive Sicherheitsstrukturen – Deutsche Verantwortung und Handlungsoptionen im krisenhaft veränderten Sicherheitsumfeld
Professor Dr. Michael Stürmer
Korrespondent bei DER WELT

Würzburg 06.05.2015
Mit der NATO in die Zukunft? Betrachtungen aus US-Sicht
Wolfgang J. Stützer
Director European Affairs Consultancy, Albstadt/Deutschland und Dana Point, Kanada/USA

Würzburg 20.01.2015
Podiumsdiskussion: Bürgerkrieg und IS-Terror in Syrien – Welche Auswege gibt es?
Prof. Dr. Gisela Müller-Brandeck-Bocquet (Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Würzburg), Ulrich Leidholdt (ehem. ARD-Korrespondent für den Nahen Osten), Günter Gloser (MdB 1994-2013 und Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt a.D. 2005-2009) und Dr. Magdalena Kirchner (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik)