100 Tage Regierung Donald Trump


1 März, 2017

Lüneburg am 04.04.2017, 19.30 Uhr

Einladung | Vortrag

Nach einer langen Zeit stabiler und freundschaftlicher transatlantischer Beziehungen, ergeben sich nach dem Präsidentenwechsel von Barack Obama zu Donald Trump neue globale Herausforderungen. Im April 2017 wird der umstrittene Milliardär das Amt des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten bereits 100 Tage ausüben. Während seines Wahlkampfes hat Trump mit zahlreichen provozierenden Aussagen und Vorhaben stark polarisiert. Seine bisherigen Amtshandlungen, wie die Einschränkung der Pressefreiheit als auch der Versuch eines „muslim ban“ bereiten Sorge und Unruhe in der nationalen und internationalen Gesellschaft. Ist uns bereits eine Einschätzung seiner Ziele auf der außen- und sicherheitspolitischer Ebene möglich oder ist sein politischer Kurs weiterhin nicht deutlich zu erkennen? Es ist immer noch fraglich, ob Trump seine vielen Wahlversprechen einhalten wird. Sind konkrete wirtschaftliche und politische Folgen dieses Wahlergebnisses schon absehbar?

Mehr dazu erfahren wir von Max Bornefeld-Ettmann. Der studierte Politikwissenschaftler ist Unternehmensberater und Unternehmensgründer und war zuvor u.a. an den Universitäten Dresden und Münster als Researcher tätig.

Die Deutsche Atlantische Gesellschaft, die Gesellschaft für Sicherheitspolitik und die Arbeits-gemeinschaft der Reserveoffiziere laden Sie herzlich ein, diesem Thema und dem Vortrag von Max Bornefeld-Ettmann nachzugehen.

ANMELDEFORMULAR

 

Datei auswählen …

Haben Sie unsere Einladung aufgefüllt? Dann können Sie es hier hochladen und an uns direkt versenden.
Maximale Größe 10MB

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..