Die strategische Lage 2017


3 Mai, 2017

Hamburg am 18.05.2017, 19.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Die anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien, die Instabilität in Nordafrika und dem Nahen Osten sowie die distanzierten Beziehungen zwischen Russland und der NATO lassen Deutschland, als die größte Volkswirtschaft und den bevölkerungsreichsten Staat der EU, nicht unberührt. Im Kontext der weltweiten Transformationen infolge der internationalen Krisen wird eine zunehmende Unsicherheit durch die Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger auch in Deutschland spürbar. Sicherheitspolitische Belange werden sich im Zuge dessen voraussichtlich auch zu einem maßgeblichen Thema der anstehenden Wahlen hierzulande entwickeln. Während gleichzeitig populistische Tendenzen in Europa und weltweit anwachsen, erscheinen politische Prognosen über die sich verändernde Ordnung zunehmend schwieriger.

Wie sieht die strategische Lage Mitte des Jahres 2017 aus? Welche Risiken und Gefahren müssen erkannt und mit welchen Maßnahmen kann den zahlreichen Krisen begegnet werden? Welchen Stellenwert wird der neue US-Präsident nach 100 Tagen im Amt zukünftig den transatlantischen Beziehungen in seiner Politik zuschreiben?

Die Veranstaltung findet auf Einladung des Honorarkonsuls der Republik Mazedonien in der Freien und Hansestadt Hamburg, Hans-Jürgen Bösch, im Hotel Alte Wache, statt. Wir freuen uns, Sie zum Vortrag durch den Referatsleiter für Strategische Grundlagen und Politische Analysen der Abteilung Politik des Bundesministerium der Verteidigung, Oberst i.G. Dr. Frank Richter, sowie zu einer anschließenden Diskussion in Hamburg begrüßen zu dürfen.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 18. Mai in Hamburg

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..