Diskussion: Vorschläge für eine tiefgreifende Reform der Bundeswehr


9 Oktober, 2017

Potsdam am 18.10.2017, 18.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Jahren wachsen die Belastungen für die Bundeswehr durch Auslandseinsätze oder etwa im Rahmen des transatlantischen Bündnisses; seit Jahren wird die Truppe zugleich mit immer neuen Reformen konfrontiert. Jüngst stellte sich aufgrund großer Probleme mit neuen Waffensystemen und der geringen Einsatzbereitschaft von Großgerät die Frage, ob die Bundeswehr für die Landes- und Bündnisverteidigung und für zukünftige Auslandseinsätze ausreichend gerüstet ist. Tatsächlich erscheint dies fraglich, zumal sich angesichts der russischen Aggression gegen die Ukraine der Blick auf die Bedingungen einer erfolgreichen Bündnisverteidigung änderte.
Prof. Dr. Martin Sebaldt, Inhaber des Lehrstuhls für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universi-tät Regensburg und Oberst der Reserve, legt nun in einem bemerkenswerten Buch Anregungen für eine tiefgreifende Reform der Bundeswehr vor. Wir haben ihn eingeladen, seine Vorschläge zu präsentieren und mit hochkarätigen Experten und unseren Gästen zu diskutieren.
Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem Vortrag begrüßen zu dürfen und laden Sie im Anschluss ganz herz-lich ein zum weiteren Gedankenaustausch bei einem kleinen Empfang.
Ihre
Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.

Nicht abwehrbereit?
Vorschläge für eine tiefgreifende Reform der Bundeswehr

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18.00 Uhr

Vortrag
Prof. Dr. Martin Sebaldt
Universität Regensburg, Oberst der Reserve

Diskussion mit
General a.D. Dr. h.c. Klaus Naumann

Ehem. Generalinspekteur und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses
Tobias Zech MdB
Stellv. des Präsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Empfang

ANMELDUNG

Veranstaltung am 18. Oktober 2017 in Potsdam

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Le Manège
Am Neuen Markt 9a/b
14467 Potsdam

Zurück..