Machtkampf im Islam


19 September, 2017

Schwerin am 26.09.2017, 18.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Weltweit bekennen sich derzeit etwa 1,2 Milliarden Menschen zum Islam. Aber ebenso wie das Christentum ist der Islam kein monolithischer Block. Wie es im Christentum theologische und weltanschauliche Differenzen zwischen Katholiken, Orthodoxen und Protestanten gibt, so teilt sich die islamische Welt in sunnitische und schiitische Muslime. Rund 90 Prozent gehören der sunnitischen Richtung der Religion an, etwa 9 Prozent zur schiitischen. Innerhalb dieser beiden großen Gruppen gibt es wiederum Unterteilungen. Ebenso verlaufen politische Bruchlinien zwischen islamischen Staaten und unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in islamischen Staaten. Sunniten stehen gegen Schiiten im Irak, in Saudi-Arabien und in Bahrain, religiöse Minderheiten werden im syrischen Bürgerkrieg gnadenlos verfolgt, und auf der staatlichen Ebene stehen sich der Iran und Saudi-Arabien gegenüber. Die Türkei wiederum verfolgt eigene Machtinteressen. Die Auswirkungen sind zum Teil dramatisch, in der Region und auch in Europa. Sie reichen von kriegsbedingten Fluchtbewegungen über Konflikte innerhalb der Europäischen Union bis zu einer möglichen Gefährdung des inneren Friedens in europäischen Staaten.

In unserer Veranstaltung am 26. September soll den Entwicklungen und den sich daraus ergebenden Problemen und sicherheitspolitischen Konsequenzen vertieft nachgegangen werden. Der Referent, Herr Dr. Marwan Abou Taam, verfügt auf diesem Gebiet über eine ausgezeichnete Expertise. Dr. Taam ist Politologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz. Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen unter anderem Migration und Innere Sicherheit, Islamischen Fundamentalismus und Radikalisierungsmechanismen.

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, dem Deutschen Bundeswehrverband, dem Verband der Reservisten der Bundeswehr und dem Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern lädt Sie der Regionalkreis Schwerin der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion herzlich ein. Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu können.

ANFAHRT

ANMELDUNG

An das  Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern

 

Telefon:     0385 / 511 – 30 03

Fax:            0385 / 511 – 30 09

Bw:             8670 / 35 03

E-Mail:      LKdoMVVorzimmerKdr@Bundeswehr.org

Zurück..