Militärische Führungsprinzipien und ihre Beitragsleistung zur Resilienz von Staaten


30 August, 2017

Mainz am 28.09.2017, 19.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

Am Donnerstag, dem 28. September 2017, wird der Chefredakteur der Österreichischen Militärischen Zeitschrift (ÖMZ) in Wien und Leiter der internationalen Wiener Strategiekonferenz, Brigadier Dr. Wolfgang Peischel, beim Forum Mainz der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Clausewitz-Gesellschaft e.V. zum Thema Militärische Führungsprinzipien und ihre Beitragsleistung zur Resilienz von Staaten vortragen. Im Weißbuch 2016 der Bundesregierung ist der Begriff Resilienz in die Sprache der sicherheitspolitischen Debatte in Deutschland offiziell eingeführt worden. Unter diesem Begriff wird die Widerstandsfähigkeit verstanden, Krisen zu bewältigen und diese durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Kraftquellen eines Staates für Entwicklungen zu nutzen. Hybrid agierende Akteure bereiten heute mehr denn je Mittel und Wege im Verborgenen vor, aktivieren diese zu einem bestimmten Zeitpunkt und kombinieren sie kreativ und flexibel mit weiteren, oft nicht legalen Maßnahmen. Reaktionen und Gegenmaßnahmen der bedrohten Staaten kommen dann meist zu spät, ihre Initiative geht somit verloren. Diesen strategischen Nachteil können Staaten, die Angriffsziele für hybrid agierende Akteure sind, durch Verbesserung der Widerstandskraft, d.h. Resilienz ihrer Institutionen, Infrastruktur und Zivilgesellschaft, nur teilweise kompensieren. Brigadier Dr. Peischel wird uns darüber unterrichten, welchen Beitrag militärische Führungsprinzipien bei diesem Prozess leisten können. Durch seine militärische und wissenschaftliche Laufbahn ist er ein ausgewiesener Fachmann für unser Thema.

Der Catering Service von Frau Hoffmann wird vor und nach der Veranstaltung Snacks und Getränke gegen Bezahlung anbieten. Machen Sie von diesem Angebot bitte regen Gebrauch.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 28. September 2017 in Mainz

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..