7. Symposium anlässlich der Tragödie von Chodschali: Stabilität und Sicherheit im Südkaukasus – Perspektiven Deutsch-Aserbaidschanischer Zusammenarbeit


6 März, 2019

Berlin am 18.03.2019, 18.00 Uhr

EINLADUNG | Podiumsdiskussion

Aserbaidschan und Deutschland haben vielseitige gemeinsame Interessen, die nicht nur auf wirtschaftliche, allen voran energiepolitische Belange beschränkt sind. Im Vordergrund steht ebenso die Förderung von Stabilität, Sicherheit und grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Südkaukasus. Dies bestätigte auch der Deutsche Bundestag in seiner Resolution vom Mai 2009 und hob dabei die territoriale Integrität der drei südkaukasischen Staaten hervor.
Um die sicherheits- und wirtschaftspolitische Bedeutung der Region, aktuelle Entwicklungen sowie die Zukunft der deutsch-aserbaidschanischen Beziehungen zu erörtern, lädt das Deutsch-Aserbaidschanische Forum in Kooperation mit der Botschaft der Republik Aserbaidschan und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft zum siebten Symposium »Stabilität und Sicherheit im Südkaukasus – Perspektiven Deutsch-Aserbaidschanischer Zusammenarbeit« ein.
Anlässlich des 27. Jahrestags der Tragödie von Chodschali im Berg-Karabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan sollen am Montag, dem 18. März 2019 um 18:00 Uhr in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin, neben außen- und sicherheitspolitischen Fragen auch wirtschaftspolitische Aspekte beleuchtet werden.

Wir bitten um Anmeldung ausschließlich per Fax unter 030-700 143 1141 oder per Mail unter kontakt@da-forum.net bis zum 14. März 2019. 

ANFAHRT

Zurück..