Besuch im Wehrgeschichtlichen Museum Rastatt


15 Januar, 2018

Rastatt am 30.01.2018, 18.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Sehr geehrte Damen und Herren,
vor einhundert Jahren war das Ende des Ersten Weltkrieges, einer Epoche unsinnigen Tötens, abzusehen. In diese verlorenen Jahre ist auch der sogenannte „Alpenkrieg“ einzuordnen. Im Rahmen der ersten Veranstaltung in diesem Jahr haben wir den Besuch der Sonderausstellung mit einer eindrucksvollen Dokumentation im Wehrgeschichtlichen Museum Rastatt mit dem Thema

„Die kahlen, kalten Berge…“
– Der Erste Weltkrieg im Alpenraum, die Deutsche Gebirgstruppe und das Württembergische Gebirgsbataillon –

vorbereitet. Der Direktor des Museums, Herr Dr. Alexander Jordan, hat sich dankenswerter Weise bereit erklärt, uns außerhalb der regulären Öffnungszeiten im Museum zu empfangen und den einführenden Vortrag zu halten.
Näheres zur Ausstellung und zur Thematik erfahren Sie über den nachfolgenden Link:
https://www.wgm-rastatt.de/ausstellungen/sonderausstellungen/2017-die-kahlen-kalten-berge/

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Diese erbitte ich bis 23. Januar 2018 per Mail oder Fax. Das Museum befindet sich im Südflügel des Rastatter Schlosses und ist ab dem Bahnhofsvorplatz Rastatt mit Stadtbus Rastatt Linien 232 oder 235 oder auch zu Fuß bequem erreichbar.
Anfahrtsplan: https://www.wgm-rastatt.de/fileadmin/download/anfahrt.pdf
Der ermäßigte Eintrittspreis beträgt pro Person 3,50 € und wird am Eingang kassiert. Wir treffen uns um 17:45 Uhr am Museumseingang.
Hierzu darf ich Sie sowie Ihre Angehörigen und Freunde auch namens unserer übrigen Kooperations-partner herzlich einladen.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 30. Januar 2018 in Rastatt

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..