Europa in der Klemme zwischen Trump und Putin?


2 Oktober, 2018

Saarbrücken am 25.10.2018, 19.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Die Zentrifugalkräfte innerhalb der Europäischen Union wachsen beinahe täglich. Dies in einer Zeit, in der die Herausforderungen für die EU größer werden. Einerseits machen wachsende Machtansprüche Russlands unter Wladimir Putin und Forderungen des Präsidenten der Verbündeten USA unter Donald Trump nach Übernahme von mehr Verantwortung und nach gerechterem Burden Sharing der EU schwer zu schaffen. Wie tief sitzt die EU in dieser Klemme? Dies zu vernehmen ist besonders interessant aus dem Munde eines klar und konzeptionell denkenden Politikwissenschaftlers wie Prof. Jäger. Nicht ohne Grund sind seine Analysen bei „Phoenix“ so gefragt.

Prof. Jäger ist seit 1999 Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Politik und Außenpolitik an der Universität zu Köln. Er ist Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, Mitglied des Wissenschaftlichen Direktoriums des Instituts für Europäische Politik, des Wissenschaftlichen Beirats des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, im Wissenschaftlichen Beirat der Bundeszentrale für politische Bildung, Herausgeber der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, der Reihe Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen der Reihe Akteure der Außenpolitik sowie Mitherausgeber der Reihe Sicherheit – interdisziplinäre Perspektiven.

Ich freue mich sehr, dass Herr Prof. Jäger unserer Einladung gefolgt ist. Im Anschluss an seinen Vortrag wird er sich gerne Ihren Fragen stellen und mit Ihnen diskutieren. Danach sind Sie zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Villa Lessing statt. Ich hoffe das Thema findet Ihr Interesse. Bitte weisen Sie auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis auf diese Veranstaltung hin. Über Ihr Erscheinen würde ich mich sehr freuen.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 25. Oktober 2018 in Saarbrücken

Erklärung

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten elektronisch gespeichert werden, um von der Gesellschaft auf weitere Veranstaltungen aufmerksam gemacht und über ihre Arbeit informiert zu werden. Wenn diese Informationen nicht mehr gewünscht sind, wird die Gesellschaft dies nach entsprechender Mitteilung beachten (§ 28, Abs. 4 BDSG). Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, nutzen Sie bitte das Feld Streichung.

Im Rahmen der Veranstaltung können Bild- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke gemacht werden. Mit ihrer Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass sie auf solchen, auch für die Veröffentlichung im Internet und in sonstigen Medien vorgesehenen Übertragungen, Video-Aufzeichnungen oder Fotografien abgebildet werden.

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..