Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Europa im Lichte gemeinsamer europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik


9 Januar, 2019

Magdeburg am 06.02.2019, 18.30 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

„ES LIEGT IN UNSEREM UREIGENEN INTERESSE, DASS WIR EUROPÄER MEHR VERANTWORTUNG FÜR SICHERHEIT ÜBERNEHMEN. DASS WIR EUROPA ZU EINER TRAGENDEN SÄULE DER INTERNATIONALEN ORDNUNG ENTWICKELN, ZU EINEM TRAGENDEN AKTEUR IN EINER ALLIANZ DER MULTILATERALISTEN.“ AUßENMINISTER HEIKO MAAS (GRUNDSATZREDE VOM 09.10.2018 IN DER BUNDESAKADEMIE FÜR SICHERHEITSPOLITIK)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie am Zitat des Bundesaußenministers deutlich wird, steht die gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik in Europa vor Umbrüchen in einer gewandelten Welt.

Zu den neuen Rahmenbedingungen gehören alte Forderungen wie das von den USA verlangte und von der neuen Administration stärker geforderte Burden sharing, aber auch die sicherheitspolitischen Folgen des Brexit und des damit verbundenen Wegbrechens der schlagkräftigsten Armee aus der EU.

Vor diesem Hintergrund wird es von entscheidender Bedeutung sein, wie sich die militärstrategische Kultur der EU in den nächsten Jahren weiterentwickelt. Wird es durch Projekte wie PESCO (Permanent Structured Cooperation) oder die von Frankreich initiierte Eingreiftruppe unter europäischem Kommando („Interventionsarmee“) zu einer engeren Zusammenarbeit der EU-Mitglieder in Verteidigungsfragen, ja möglicherweise zu einer europäischen Armee kommen, oder obsiegen doch nationale Vorbehalte?

Diese und weitere Fragen werden durch unsere Referenten aufgegriffen und diskutiert. Zum Auftakt werden Prof. Dr. Willingmann und Prof. Dr. Beckmann eine wissenschaftliche Einführung zur gesellschaftlichen Verankerung der Sicherheitspolitik geben.

Anschließend wird der Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs als Mitglied des Haushalts- und Verteidigungsausschusses einen Einblick in die politische Praxis geben. Mit ihm konnten wir erfreulicherweise einen Experten gewinnen, der über die genannten aktuellen politischen Entwicklungen aus erster Hand berichten kann.

Wir würden uns freuen, mit Ihnen zu diesen zukunftsweisenden Themen ins Gespräch zu kommen und laden Sie zu dieser Veranstaltung herzlich ein.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 06. Februar 2019 in Magdeburg

Erklärung

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten elektronisch gespeichert werden, um von der Gesellschaft auf weitere Veranstaltungen aufmerksam gemacht und über ihre Arbeit informiert zu werden. Wenn diese Informationen nicht mehr gewünscht sind, wird die Gesellschaft dies nach entsprechender Mitteilung beachten (§ 28, Abs. 4 BDSG). Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, nutzen Sie bitte das Feld Streichung.

Im Rahmen der Veranstaltung können Bild- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke gemacht werden. Mit ihrer Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass sie auf solchen, auch für die Veröffentlichung im Internet und in sonstigen Medien vorgesehenen Übertragungen, Video-Aufzeichnungen oder Fotografien abgebildet werden.

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..