Grenzsicherung – Wie Deutschland und Europa sich schützen können


4 September, 2019

Potsdam am 18.09.2019, 18.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag und Diskussion

Wie kann Europa seine Grenzen effektiv schützen? Darüber wird intensiv diskutiert, weil die Konsequenzen der Ankunft zahlreicher Migranten und Flüchtlinge 2015 vor Augen stehen. Nach Prognosen von Wissenschaftlern/Innen wird sich der Migrationsdruck weltweit durch die demographische Entwicklung etwa in Afrika noch stark erhöhen. Wie sollen sich Europa und Deutschland darauf vorbereiten?

Prof. Dr. Martin Wagener veröffentlichte jüngst eine Studie über bestehende Grenzanlagen auf der Welt und kommt zu dem Ergebnis, dass eine „postmoderne Grenzanlage“ Deutschlands Sicherheit spürbar erhöhen und den durch Kriminalität entstehenden volkswirtschaftlichen Schaden einschränken könnte. Ist das eine Lösung? Wollen die Deutschen wirklich eine Grenze bauen? Welche Alternativen gibt es? Wie müssen die Außengrenzen Europas gesichert werden? Darüber wollen wir mit Prof. Wagener, Björn Lakenmacher, dem Sprecher für Innenpolitik der CDU-Landtagsfraktion und unseren Gästen diskutieren und laden Sie dazu herzlichst ein.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 18. September 2019 in Potsdam

Erklärung

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten elektronisch gespeichert werden, um von der Gesellschaft auf weitere Veranstaltungen aufmerksam gemacht und über ihre Arbeit informiert zu werden. Wenn diese Informationen nicht mehr gewünscht sind, wird die Gesellschaft dies nach entsprechender Mitteilung beachten (§ 28, Abs. 4 BDSG).

Im Rahmen der Veranstaltung können Bild- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke gemacht werden. Mit ihrer Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass sie auf solchen, auch für die Veröffentlichung im Internet und in sonstigen Medien vorgesehenen Übertragungen, Video-Aufzeichnungen oder Fotografien abgebildet werden.

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..