Kampf der Kulturen und Wirtschaftssysteme?


17 August, 2018

Mainz am 27.09.2018, 19.00 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Am Donnerstag, dem 27. September 2018, wird der für Juli geplante Vortrag von Landrat a.D. Dr. Gerhard Pfreundschuh zum Thema „Kampf der Kulturen und der Wirtschaftssysteme?“ stattfinden. Ich lade Sie, im Namen meines Teams und persönlich, herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Unser Referent, Autor der Bücher „Die kulturelle Umweltzerstörung in Politik und Wirtschaft“ (1993), „Den Staat neu gestalten“ (1997) und „Das Militär“ (2014), wird in seinem Vortrag gegenüberstellen: Das „neoliberale Marktmodell“ (EU, USA bis Präsident Trump) mit seiner Krise in Theorie und Politik seit 2007 (EBZ, Staatsschulden, Arbeitslosigkeit in Südeuropa). Das Gegenmodell der „staatlich gelenkten Marktwirtschaft“ Chinas mit seiner langfristigen Ausrichtung und seiner chinesisch-strategischen sowie marxistisch-politischen Tradition. Das „pragmatisch-nationale Wirtschaften“ in Russland, Indien und den USA(?). Die „soziale Marktwirtschaft“ deutscher Tradition, die sich von allen unterscheidet.

Die Grenzlinien neuer Machtblöcke gehen für ihn entlang der alten Kulturkreise und der in ihnen ausgebrochenen Konflikte, Kriege und Fluchtbewegungen. Chinas Expansion hinsichtlich Bodenschätzen und der Infrastruktur Afrikas und Eurasiens hat inzwischen nicht nur die EU, sondern auch Indien, die asiatischen Tigerstaaten oder Australien aufhorchen lassen. Hinzu kommt das Wirken von Präsident Trump. Der Referent wird den Fragen „Weltfrieden durch Wohlstand für alle Länder“ statt „globaler Kampf der Wirtschaftsblöcke“ und „friedliche Koexistenz der Kulturen“ statt „westlicher oder chinesischer Weltwirtschaft“ nachgehen, die Folgen für eine politische und militärische Strategie und Lösung herausarbeiten und aufzeigen, welches Wirtschaftsmodell für Europa einen vielversprechenden Ansatz bieten könnte. Unser Referent, Reserveoffizier der Panzergrenadiertruppe und Jurist, war in der Innenverwaltung und im Ernährungsministerium Baden-Württembergs, als Erster Bürgermeister von Wertheim, als Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises und in großen kommunalen Wirtschaftsunternehmen tätig. Er ist aktives Mitglied der Clausewitz-Gesellschaft. Uns erwartet ein Vortrag zu einem hoch aktuellen, vielschichtigen Thema. Frau Inge Hoffmann wird mit ihrem Catering Service wiederum die Bewirtung übernehmen.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 27. September 2018 in Mainz

Erklärung

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten elektronisch gespeichert werden, um von der Gesellschaft auf weitere Veranstaltungen aufmerksam gemacht und über ihre Arbeit informiert zu werden. Wenn diese Informationen nicht mehr gewünscht sind, wird die Gesellschaft dies nach entsprechender Mitteilung beachten (§ 28, Abs. 4 BDSG). Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, nutzen Sie bitte das Feld Streichung.

Im Rahmen der Veranstaltung können Bild- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke gemacht werden. Mit ihrer Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass sie auf solchen, auch für die Veröffentlichung im Internet und in sonstigen Medien vorgesehenen Übertragungen, Video-Aufzeichnungen oder Fotografien abgebildet werden.

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..