Meuterei 1918 – Fanal der Revolution und Trauma der Marine


20 November, 2018

Rheinbach am 04.12.2018, 18.30 Uhr

EINLADUNG | Vortrag

Der Vortrag will einerseits Ursachen, Verlauf und Folgen der Ereignisse in Wilhelmshaven, Kiel und Berlin nachzeichnen. Andererseits sollen die Folgen dieser Ereignisse aus der Perspektive deutscher Marinen bis heute in den Blick genommen werden. Warum fiel es vielen Marineangehörigen so schwer, mit diesem Ereignis umzugehen? Warum war die Erinnerung an 1918 so zwiespältig? Welche Konsequenzen wurden aus diesem Geschehen gezogen? Diesen Fragen wird Professor Dr. Michael Epkenhans nachgehen.

Professor Epkenhans, Jahrgang 1955, ist seit 2016 Geschäftsführender Beamter und Stellvertreter des Kommandeurs sowie Leitender Wissenschaftler im Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam. Zuvor von 2014 bis 2016 war er Leitender Wissenschaftler des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr. Epkenhans habilitierte sich 2004 an der Universität Hamburg im Fach Neuere Geschichte. Sein Studium absolvierte er in Münster. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur deutschen Militärgeschichte.

Wir freuen uns, Sie zu dieser Veranstaltung, die wir in Kooperation mit der Marine-Offizier-Vereinigung durchführen, einladen zu können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.

ANMELDEFORMULAR

Veranstaltung am 04. Dezember 2018 in Rheinbach

Erklärung

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten elektronisch gespeichert werden, um von der Gesellschaft auf weitere Veranstaltungen aufmerksam gemacht und über ihre Arbeit informiert zu werden. Wenn diese Informationen nicht mehr gewünscht sind, wird die Gesellschaft dies nach entsprechender Mitteilung beachten (§ 28, Abs. 4 BDSG). Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, nutzen Sie bitte das Feld Streichung.

Im Rahmen der Veranstaltung können Bild- und Tonaufnahmen für Dokumentationszwecke gemacht werden. Mit ihrer Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass sie auf solchen, auch für die Veröffentlichung im Internet und in sonstigen Medien vorgesehenen Übertragungen, Video-Aufzeichnungen oder Fotografien abgebildet werden.

 

Bitte warten …

ANFAHRT

Zurück..