Russland und der Westen – Wege aus der Sackgasse


5 Februar, 2018

München am 05.03.2018, 18.00 Uhr

| Podium

Sehr geehrte Damen und Herren,

große Hoffnungen haben das Ende des Ost-West-Konflikts vor nun fast 30 Jahren begleitet. Ein Europa des Friedens, der Freiheit und des Wohlstands schien gemeinsam mit Russland als engem Partner greifbar. Aber die Wirklichkeit heute ist anders. Spätestens mit der russischen Annexion der Krim erleben wir einen Paradigmenwechsel, in dem vieles wieder an die Zeiten des Kalten Krieges erinnert. Was sind die Gründe für diese fatale Entwicklung? Gibt es Chancen für eine erneute Umkehr, oder müssen wir uns auf eine längere Konfrontation mit erheblichen sicherheitspolitischen Risiken einstellen? Welcher Strategie in unserem Umgang mit Russland sollten wir also folgen?

Zum Thema Russland und der Westen – Wege aus der Sackgasse laden die BayernSPD-Landtagsfraktion, die Deutsche Atlantische Gesellschaft sowie das Deutsch-Russische Forum herzlich ein.

  • Begrüßung: Dr. Peter Paul Gantzer, MdL, Vorsitzender der AG Bundeswehr der SPD-Landtagsfraktion
  • Einführung: Generalleutnant a.D. Kersten Lahl (Leiter Forum München der Deutschen Atlantischen Gesellschaft)
  • Keynote: MinPräs a.D. Matthias Platzeck, Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums
  • Diskussion mit: General a.D. Klaus Naumann (ehem. Vorsitzender des NATO-Militärausschusses), Rudolf Adam (ehem. Gesandter in Moskau und London), Matthias Platzeck, Kersten Lahl
  • Schlusswort: Dr. Peter Paul Gantzer
  • Im Anschluss: Stehempfang

Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht

ANFAHRT

Zurück..