Traditionelles Weihnachtsessen: Vision der europäischen Verteidigung – ein Weg der Bundeswehr in die Zukunft?


23 Oktober, 2019

Königswinter am 30.11.2019, 18.00 Uhr

EINLADUNG | Weihnachtsessen

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft lädt das Bonner Forum alle Mitglieder und deren Gäste herzlich zum „Traditionellen Weihnachtsessen“ ein.

Während die NATO nach der Auflösung des Warschauer Paktes ihren Fokus auf Krisenprävention und „Out of Area“-Einsätze legte, ist, spätestens nach der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim 2014, die Landes- und Bündnisverteidigung wieder zu einem zentralen Thema des Bündnisses geworden. Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags – als Hüter der Grundrechte und Teil der parlamentarischen Kontrolle- steht in engem Kontakt zu den Soldatinnen und Soldaten, zum Verteidigungsmi-nisterium und handelt im Auftrag des Parlaments. In seinen Jahresberichten bemängelt er regelmäßig die fehlende Ausrüstung der Soldaten, Mangelbewirtschaftung, Bürokratie und fehlenden Nachwuchs. Er macht deutlich, dass im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung höhere Anforderungen an Ausrüstung und Einsatzbereitschaft der Bundeswehr zu stellen sind als bisher.

Dr. Hans-Peter Bartels ist aufgrund seiner großen politischen Erfahrung ein sehr versierter Experte in sicherheits- und verteidigungspolitischen Fragen. Dabei ist die künftige Rolle Europas für ihn von großer Bedeutung. In seinem jüngsten Buch „Deutschland und das Europa der Verteidigung“ fordert er vor dem Hintergrund der globalen Mitverantwortung Europas das Ende der „Kleinstaaterei“. Aus seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Vertei-digungsausschusses kennt er die Rahmenbedingungen des Lissaboner Vertrags und weiß, dass eine europäische Armee heute noch eine Vision ist, die aber wegen der Verantwortung Europas für seine Bürger und die Welt in der Zukunft zur Realität werden muss.

Welche Auswirkungen die Vision einer europäischen Armee für die Bundeswehrwehr hat, wird uns der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages darlegen und mit uns darüber diskutieren.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und die Begegnung mit Ihnen.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Formular auf der Einladung

ANFAHRT

Zurück..