Wintervortrag in Kalkar: Gute und stabile Beziehungen zwischen Deutschland und China


5 Februar, 2020

Unter dem Titel: „China – Strategische Partnerschaft oder Herausforderung?“ sprach Professor Dr. Sven Gareis auf der ersten Veranstaltung der Wintervortragsreihe im Zentrum Luftoperationen am 30. Januar 2020.

China ist derzeit wegen des Coronavirus in aller Munde. So auch beim ersten Wintervortrag des Jahres in der von-Seydlitz-Kaserne Kalkar. Im Mittelpunkt dieses Vortrages stand allerdings nicht das Virus, sondern die Beziehungen zwischen Deutschland und China. Die Frage „China: Strategische Partnerschaft oder Herausforderung“ versuchte Professor Dr. Sven Bernhard Gareis, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Politische Angelegenheiten und Sicherheitspolitik im NATO-Hauptquartier in Brüssel, zu beantworten.

Gareis gilt als ausgewiesener China-Experte. Eingeladen zu diesem Vortrag hatte der Kommandeur des Zentrum Luftoperationen, Generalleutnant Klaus Habersetzer, und der Regionalleiter Niederrhein der Deutschen Atlantischen Gesellschaft, Oberstleutnant a. D. Michael Urban. Fast 400 Gäste waren der Einladung gefolgt, unter Ihnen auch rund 50 Schülerinnen und Schüler des Collegium Augustinianum Gaesdonck Goch und des Berufskolleg Geldern.

China ist derzeit Deutschlands wichtigster Handelspartner. Über 5000 Unternehmen engagieren sich im Reich der Mitte und deutsche Investitionen in China steigen seit Jahren kontinuierlich an. Aber: „China ist nicht nur ein Partner, sondern auch ein Mitbewerber“, so Professor Gareis in seinem Vortrag. Und die Chinesen seien weit davon entfernt, einfach nur zu kopieren. „China“, so der Referent, „ist vor allem im Bereich der Kommunikationstechnologie mittlerweile eine echte Macht.“ Aus diesem Grunde braucht Deutschlands China-Politik auch einen stabilen europäischen Rahmen. Nur so könne man den Chinesen als starker Handelspartner entgegentreten. Belastet würden die Beziehungen durch die nach wie vor schwierige Lage bei den Menschenrechten und der Meinungsfreiheit. „Grundsätzlich aber ist das Verhältnis zwischen Deutschland und China gut und stabil“, so Professor Gareis zum Abschluss seiner Ausführungen.

Dem Vortrag schloss sich eine sehr lebhafte Diskussionsrunde an, in deren Verlauf der Referent eine Vielzahl von Fragen aus dem Publikum beantwortete. Auch beim anschließenden Empfang stand Gareis geduldig Rede und Antwort.

Text und Fotos: OSFw Klaus Sattler

Zurück..