Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Berlin

Der Strategische Kompass der EU – Wie sieht die Zukunft der europäischen Verteidigung aus?

Im März 2022 hat die EU ihren „Strategischen Kompass“ vorgelegt. Durch ihn soll die EU die notwendigen Fähigkeiten, Mittel und Instrumente erhalten, um auf den Bereichen Sicherheit und Verteidigung handlungsfähiger zu werden. Zudem soll das Verhältnis zur NATO neu definiert werden und das europäische Krisenmanagement in Zukunft flexibler, schneller und effektiver werden. Doch wie steht […]

Berlin

Die Strategische Lage zum Jahresbeginn 2023

https://www.youtube.com/live/6fe-oz532uE?feature=share&t=779   Wie gewohnt startet die Deutsche Atlantische Gesellschaft ihren Veranstaltungsreigen in der Hauptstadt mit der Strategischen Lage zum Jahresbeginn in Berlin. Gemeinsam mit Ihnen und unseren Speakern richten wir den Blick auf die strategischen Herausforderungen Deutschlands, der EU sowie der NATO. An den Vortrag des Beauftragten des Politischen Direktors im Bundesministerium der Verteidigung, Dr. Karl-Heinz […]

Berlin

Gemeinsam in Zeiten des Krieges – Zum Stand der transatlantischen Beziehungen

Zoom-Veranstaltung Die letzte Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) war gleichzeitig die letzte MSC vor der Zeitenwende durch die russische Aufkündigung der Europäischen Friedensordnung. Kurz danach begann der russische Angriffskrieg, der nun seit fast einem Jahr in Deutschlands Nachbarschaft tobt. Wir nehmen dies zum Anlass, um direkt nach der MSC 2023 mit der deutschen Botschafterin in Washington, Dr. […]

Berlin

KI im Militär – Chancen und Herausforderungen

Die Verwendung von KI (künstlicher Intelligenz) im Militär hat das Potenzial, die Art und Weise, wie strategische Entscheidungen getroffen, taktische Operationen durchgeführt und Soldat:innen geschützt werden, zu revolutionieren. Wir laden Sie daher ein zu unserer Podiumsdiskussion "KI im Militär", um diese Revolution gemeinsam zu ergründen. Zusammen mit Expert:innen aus Politik, Militär und Wirtschaft wollen wir […]

Wahlen in der Türkei – eine Analyse am Tag danach (Zoom-Webinar)

Am Sonntag, den 14. Mai finden in der Türkei Parlaments-und Präsidentschaftswahlen statt. Kommt es zur Ablösung des amtierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan oder stehen dem Land weitere fünf Jahre eines Demokratieabbaus bevor? Noch nie in den vergangenen 20 Jahren – so lange führen Erdogan und seine „Fortschritts- und Gerechtigkeitspartei“ (AKP) das Land – war die […]

Berlin

Die Ukraine und wir – das deutsche Engagement für das umkämpfte Land

In diesen herausfordernden Zeiten, in denen russische Raketen in ukrainische Wohnhäuser einschlagen und die Lieferung von Kampfjets und -panzern an die Ukraine Gegenstand hitziger Debatten ist, hat sich auch die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik grundlegend verändert. Die Ampelparteien waren zu Maßnahmen gezwungen, die beim Unterzeichnen des Koalitionsvertrags undenkbar erschienen. Statt Zurückhaltung und Diplomatie stehen jetzt Auseinandersetzungen […]

Berlin

17. Clausewitz-Strategiegespräche: Erwartungen an die Nationale Sicherheitsstrategie Deutschlands

Im Juni 2023, und damit sechzehn Monate nach dem durch Russlands Krieg gegen die Ukraine verursachten sicherheitspolitischen Gezeitenwechsel, wird die Bundesregierung die erste Nationale Sicherheitsstrategie Deutschlands vorstellen. Wie immer bei öffentlichen Grundsatzdokumenten dieser Art wird man sowohl Zustimmung als auch Kritik ernten. Den einen geht die Strategie in ihren sicherheitspolitischen Aussagen vermutlich zu weit, den […]

Berlin

Weichenstellung in Vilnius – Der NATO-Gipfel im Zeichen der „Zeitenwende“

Die Erwartungen an das Spitzentreffen des westlichen Militärbündnisses am 11. und 12. Juli in der Hauptstadt Litauens sind groß. Doch es sind komplizierte Fragen zu klären: Ist die Mitgliedschaft der Ukraine denkbar, während sich das Land im Krieg mit Russland befindet? Welche Strategie fährt die NATO künftig gegenüber Russland? Und welche Belastungen kommen auf die […]

Berlin

Deutschlands nukleare Interessen nach dem Ukraine-Krieg

Die nukleare Abschreckung, lange Zeit eher ein theoretisches Gedankenspiel, ist durch Russlands Krieg gegen die Ukraine plötzlich sehr real geworden. Deutschland muss die eigenen Werte verteidigen und der Ukraine beistehen, ohne eine nukleare Eskalation durch Russland zu riskieren. Dabei ist und bleibt Deutschland ein Nicht-Nuklearstaat und steht unter dem Schutzschirm der Vereinigten Staaten. Doch wie […]

Berlin

Polen wählt Europa: Wie weiter nach der Wahl?

Mit einer Rekordwahlbeteiligung von 74,4 % wurde am 15. Oktober 2023 die polnische PiS-Partei abgewählt. Sie hatte bei der Wahl zwar die meisten Stimmen bekommen, verpasste aber die absolute Mehrheit und hat keine Aussicht auf die Bildung einer Koalition. Die drei proeuropäischen Parteien der bisherigen Opposition unter Führung von Donald Tusk haben hingegen eine klare […]

Berlin

Die Strategische Lage zum Jahresbeginn 2024

  Alternativ haben Sie die Möglichkeit sich für die Digitale Teilnahme zu registrieren:     oder bei YouTube reinzuschauen: https://www.youtube.com/live/VWY2eBSJB2w?feature=shared   Traditionell eröffnet der Abteilungsleiter Politik im Bundesministerium der Verteidigung mit seiner Einschätzung zur „Strategischen Lage zum Jahresbeginn“ das sicherheitspolitische Vortragsjahr unserer Gesellschaft in Berlin. Gemeinsam mit Ihnen richten wir den Blick auf die strategischen […]

Berlin

Die transatlantischen Beziehungen vor der US-Wahl: Wie geht es weiter?

https://www.youtube.com/live/Txymx-u9r2I?feature=shared   Die Deutsche Atlantische Gesellschaft freut sich, den deutschen Botschafter in Washington D.C., Andreas Michaelis, für einen Impulsvortrag zum Stand der transatlantischen Beziehungen im Kaiserin-Friedrich Haus (Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin) einzuladen. Im Anschluss diskutieren wir mit Botschafter Andreas Michaelis, Botschafter a.D. Dr. Klaus Scharioth sowie Dr. Laura von Daniels (SWP) über die Rolle Deutschlands […]

Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
diary-614149 Pixabay zugeschnitten
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.