Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Die EU: Taktgeber in der Klimakrise?

Am 11. Dezember 2019 stellte die Europäische Kommission mit dem European Green Deal einen Fahrplan vor, der Europa bis zum Jahr 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt machen soll.

Um dieses Langfristziel zu erreichen, hat die Europäische Kommission mit dem Gesetzespaket »Fit für 55« im Sommer 2021 ein ambitioniertes und breites Bündel an Maßnahmen vorgelegt. Damit ist es höchste Zeit, sich einmal die europäische Klimaschutzpolitik genauer anzusehen: Was wurde bisher erreicht? Welche Strategie verfolgt der European Green Deal? Was sind konkret die Umsetzungsmaßnahmen im Klima- und Energiebereich? Ist bzw. wird die EU zum Taktgeber für die Mitgliedstaaten bei der Klimapolitik? Und zuletzt natürlich die Frage, wie wir alle zu der laufenden Entscheidungsfindung der EU beitragen können.

Diese und weitere Aspekte wird Prof. Dr. Marc Ringel beleuchten. Bei der Online-Diskussion können Sie ihre Fragen und Kommentare per Tastatur eingeben und die Moderatorin Eva Onkels wird die Fragen aufgreifen. Zugleich ist die Veranstaltung Teil der Konferenz zur Zukunft Europas. Die Ergebnisse werden protokolliert und in die entsprechende Plattform eingegeben. Die Gäste können dort nach der Veranstaltung weitere Kommentare und Anregungen eintragen.

Prof. Dr. Marc Ringel ist Professor für Umweltökonomie und Energiewirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Zuvor war er bei der Europäischen Kommission, dem Bundeswirtschaftsministerium und bei der OECD in verschiedenen Bereichen der Wirtschafts- und Energiepolitik tätig.

 

Wir freuen uns, Sie zu dieser Veranstaltung, die der Regionalkreis Aachen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit EUROPE DIRECT Aachen durchführt, einladen zu können:

 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Dazu nutzen Sie bitte folgenden Link:

https://ogy.de/Klimakrise

Veranstaltungsdetails

Datum:
8. Februar 2022
Zeit:
19:00 – 20:30
Zu Gast:

Prof. Dr. rer. pol. Marc Ringel

Professor für Umweltökonomie und Energiewirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen-Geislingen

Seit 10/2019
Gastforscher an der School of Governance, Vrije Universiteit Brussel, Brüssel, Belgien
Seit 9/2013
Professor für Energiewirtschaft in den Studiengängen Nachhaltiges Mangement - Energie und Sustainable Mobilities an der HfWU
Seit 2013
Externer Gutachter und Sachverständiger für verschiedene Institutionen (Europäische Kommission, Deutscher Bundestag, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, GIZ)
2009-2013
Europäische Kommission, Generaldirektion Energie, Nationaler Sachverständiger im Referat Energieeffizienz und Intelligente Energie Europa
2009
Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD), Auswärtiges Amt, Paris, Erster Botschaftssekretär
2004-2013
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Abteilung Energie, Referent für Energiepolitik
2008
European Executive Agency for Competitiveness and Innovation, Brüssel, externer Gutachter für verschiedene Energiethemen
2001-2004
Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung "Globale Umweltveränderungen" (WBGU), Referent für Volkswirtschaft
2000
United Nations Industrial Development Organization (UNIDO), Abteilung „Industrial Policies and Research“, Bereich „Investment Promotion and Institutional Capacity-Building“

Ausbildung
2004

2000

1998/1999

Prof. Dr. rer. pol. Marc Ringel studierte ab 1998 Volkswirtschaft an der Université d’Angers (Frankreich), der Johannes Gutenberg Universität Mainz und promovierte 2004 an der Promotion an der TU Chemnitz. Neben Tätigkeiten bei der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO), beim Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung "Globale Umweltveränderungen" (WBGU), der European Executive Agency for Competitiveness and Innovation war er von 2004 bis 2013 Referent für Energiepolitik Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in der Abteilung Energie. Zusätzlich ab 2009 erster Botschaftssekretär der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) in Paris und Nationaler Sachverständiger im Referat Energieeffizienz und Intelligente Energie Europa der Europäischen Kommission. Zusätzlich ist Prof. Dr. Ringel des Weiteren als externer Gutachter und Sachverständiger für verschiedene Institutionen (Europäische Kommission, Deutscher Bundestag, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, GIZ) tätig. 2013 wurde er zum Professor für Energiewirtschaft in den Studiengängen Nachhaltiges Mangement - Energie und Sustainable Mobilities an die HfWU berufen, seit 2019 ist er Gastforscher an der School of Governance, Vrije Universiteit Brussel, Brüssel, Belgien.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Michael Simon

Büroleitung · Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wenzelgasse 42 · 53111 Bonn
0228 – 62 50 31
0228 – 61 66 04
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.