Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.

„Internationales Engagement post Afghanistan – neue strategische Ausrichtungen für NATO und EU!?“

Abschlussbericht des sicherheitspolitischen Seminars

Zwei Jahrzehnte nach der Ausrufung des ersten NATO-Bündnisfalls im Jahre 2001 verließen die westlichen Kräfte im Sommer 2021 Afghanistan. Eine teils unter chaotischen Bedingungen durchgeführte Ruckzugsoperation löste viele Fragen in der internationalen Gesellschaft aus. Wir, YATA Germany, befassten uns gemeinsam mit dem „Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr“ (ZInfoABw) bei unserem jährlichen sicherheitspolitischen Seminar mit dem Thema Afghanistan und der Neuausrichtung des internationalen Krisenmanagements. 

Mit Studierenden und jungen Berufstätigen aus ganz Deutschland und hochrangigen Referent:innen aus Wissenschaft und Politik warfen wir vom 16. bis 18. März den kritischen Blick auf den Afghanistan-Einsatz. Die Expert:innen der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Center for European Policy Studies, Egmont Royal Institute for International Relations, des Bundesverteidigungsministeriums, sowie des Deutschen Bundestags gaben unseren Teilnehmer:innen tiefe Einblicke in die Thematik des Krisenmanagements und der konzeptionellen Neueinstellung der EU- und NATO-Schlüsseldokumente. Unter anderem durften wir Frau Dr. Benedetta Berti begrüßen, die die Abteilung Politikplanung im Büro des Generalsekretärs Stoltenberg leitet. Frau Berti berichtete über das neue strategische Konzept der NATO direkt aus Brüssel.

Nach den inhaltlichen Inputs und lebendigen Diskussionen beschäftigten sich die Teilnehmenden mit den Leitfragen unseres sicherheitspolitischen Seminars. Sie forderten die Etablierung von neuen Kanälen zum zivil-militärischen Wissensaustausch und relevante Exit-Strategien und Transparenz zwischen den Verbündeten. Darüber hinaus waren die Seminarteilnehmenden der Überzeugung, dass eine stärkere EU gleichsam eine stärkere NATO bedeutet und die beiden Organisationen die Zusammenarbeit vertiefen müssten, um den wachsenden und komplexen Herausforderungen gerecht zu werden.

Das diesjährige Seminar mussten wir angesichts der Corona-Pandemie erneut digital veranstalten. Trotz allem bemühten wir uns, Freiräume fürs Networking zu schaffen. Wir bedanken uns bei unseren großartigen Referent:innen, Teilnehmenden und unserem Kooperationspartner ZInfoABw für die gelungene Veranstaltung und sagen bis zum nächsten Jahr! 

Für mehr Infos zur YATA Germany und aktuellen Veranstaltungen könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen!

Ein Beitrag von:

Mariam Kublashvili

Board Member, Youth Atlantic Treaty Association (YATA) Germany; Projekt Managerin und Moderatorin

Mariam Kublashvili ist Projekt Managerin und Moderatorin beim Verein „Diskutier Mit Mir“. Ihren Masterabschluss hat sie in Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen an der Ruprecht Karls Universität Heidelberg erworben. Arbeitserfahrung sammelte Mariam Kublashvili unter anderem bei der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und im Deutschen Bundestag. Seit 2017 ist sie Mitglied bei YATA Germany.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Referentin
Atlantic Talk Berlin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Kamala Jakubeit Leonhard Simon zugeschnitten
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.