Stefanie Babst
Stefanie Babst

(1) Wie die Corona-Krise unsere Sicherheit beeinflusst

Das west­li­che libe­ra­le Poli­tik­mo­dell ist in den letz­ten Jah­ren durch natio­na­lis­ti­sche, popu­lis­ti­sche und auto­ri­tä­re Regie­run­gen unter Druck gera­ten. Die Coro­na-Kri­se wirkt in die­sem Pro­zess wie ein Brandbeschleuniger. 

Dr. Ste­fa­nie Babst hat acht Jah­re den Ana­ly­se- und Pla­nungs­stab des NATO-Gene­ral­se­kre­tärs gelei­tet. Aktu­ell berät sie die unlängst gegrün­de­te »Reflec­tion Group« der NATO. 

Fak­ten- und hin­ter­grund­reich zeigt die pro­fi­lier­te Kri­sen­vor­schau­frau im Gespräch mit Mode­ra­tor Oli­ver Wei­landt die aktu­el­len Risi­ken der inter­na­tio­na­len Sicher­heits­la­ge auf.

RSS-Feed Apple Pod­cast Spotify

Zu Gast:

Dr. Stefanie Babst

Senior Associate Fellow, European Leadership Network, London; Principal, Brooch Associates, London; Präsidiumsmitglied, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin

Studierte in Kiel von 1983-89 an der Christian-Albrechts Universität und nachfolgend der Pennsylvania State University/USA Politische Wissenschaft, Slawistik und Internationales Recht. 1993 promovierte sie mit Hilfe eines Stipendiums der Harvard University, der Friedrich Naumann Stiftung und der Fulbright Kommission an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Als erste weibliche Dozentin an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, übernahm sie den Lehrstuhl für Russland- und Osteuropastudien. Nach verschiedenen Gastdozenturen in den USA, der Russischen Föderation, der Ukraine und Tschechischen Republik wechselte Stefanie Babst 1998 in den Internationalen Stab der NATO, wo sie zunächst als German Information Officer und Referatsleiterin arbeitet, bevor sie im Mai 2006 von NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer zur Stellvertretenden Beigeordneten Generalsekretärin für Public Diplomacy der NATO ernannt wurde. Damit wurde sie zur höchstrangigsten deutschen Frau im Internationalen Stab der NATO und prägte die Öffentlichkeits- und Medienpolitik der Allianz sehr nachhaltig. Unter NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen baute Stefanie Babst, einen Krisenvorausschau- und strategischen Planungsstab für die NATO auf, den sie bis Januar 2020 auch leitete. Seit März 2020 arbeitet sie als strategische Beraterin und Publizistin und unterstützt mehrere multilaterale Projekte. Darüber hinaus ist sie Mitgründerin von Brooch Associates, einer von fünf renomierten Powerfrauen geleiteten strategischen Beratungsfirma mit Sitz in London.

Moderation:

Oliver Weilandt

Geschäftsführer der Hörfunkagentur »Internationaler Audiodienst (iad)«

Oliver Weilandt moderiert den »Atlantic Talk Podcast« der Deutschen Atlantischen Gesellschaft. Der Agenturleiter und Autor zahlreicher Radiofeature und politischer Hintergrundberichte auf den Wellen der ARD sowie in den Programmen des Deutschlandradios verantwortet unter anderem auch das Privatfunkprogramm der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.