Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausschreibung: Sicherheitspolitisches Seminar »Securing a Green New Deal?«

Lie­be YATAs, lie­be Freunde.

zusam­men mit dem Zen­trum Infor­ma­ti­ons­ar­beit Bun­des­wehr (ZIn­fo­ABw) ver­an­stal­ten wir vom 07. bis 09. April 2021 ein sicher­heits­po­li­ti­sches Semi­nar zum The­ma »Secu­ring a Green New Deal« und laden Euch hier­mit ganz herz­lich dazu ein!

Für das drei­tä­gi­ge Pro­gramm sind eine gan­ze Rei­he von Fach­vor­trä­gen, span­nen­den Hin­ter­grund­ge­sprä­chen und Dis­kus­sio­nen mit hoch­ran­gi­gen Ver­tre­tern und Ver­tre­te­rin­nen des Aus­wär­ti­gen Amts, des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums, der Ver­tre­tung der EU-Kom­mis­si­on in Deutsch­land und dem Ger­man Mar­shall Fund of the United Sta­tes geplant.

Der Wan­del hin zu einer öko­lo­gisch nach­hal­ti­gen Wirt­schafts­wei­se wird die glo­ba­le Ord­nung in den kom­men­den Jah­ren grund­le­gend ver­än­dern. Als Ant­wort auf die Welt­wirt­schafts­kri­se Ende der 1920er Jah­re wur­de unter  US-Prä­si­dent Roo­se­velt der ‚New Deal‘ auf­ge­setzt. In Anleh­nung dar­an haben Abge­ord­ne­te im US-Kon­gress den Green New Deal (GND) durch eine Kon­gress­re­so­lu­ti­on ein­ge­bracht und der Biden-Admi­nis­tra­ti­on ins Las­ten­heft geschrie­ben. Par­al­lel dazu skiz­ziert der 2019 von der EU-Kom­mis­si­on ver­öf­fent­lich­te Euro­pean Green Deal (EGD) die öko­lo­gisch nach­hal­ti­ge Zukunft der EU. Und gleich­zei­tig wird die chi­ne­si­sche Indus­trie­po­li­tik auf erneu­er­ba­re Ener­gien aus­ge­rich­tet und mit Groß­pro­jek­ten, wie rie­si­gen Wind- und Solar­parks unterstützt.

Die wirt­schaft­li­chen Chan­cen und Risi­ken der Imple­men­tie­rung einer sol­chen Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie sind viel­fäl­tig und ver­netzt mit den sicher­heits­po­li­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen. In der Kon­gress­re­so­lu­ti­on zum GND bezeich­nen die unter­zeich­nen­den Kon­gress­ab­ge­ord­ne­ten den welt­wei­ten Kli­ma­wan­del als direk­te Bedro­hung der natio­na­len Sicher­heit, da die wirt­schaft­li­che, öko­lo­gi­sche sowie die sozia­le Sta­bi­li­tät von Staa­ten und Gesell­schaf­ten auf der gan­zen Welt bedroht sei und der welt­wei­te Kli­ma­wan­del bestehen­de Bedro­hun­gen in ihrem Schä­di­gungs­po­ten­zi­al mul­ti­pli­zie­re. Eine nach­hal­ti­ge Wirt­schafts­wei­se stellt sich die­sem Poten­ti­al des welt­wei­ten Kli­ma­wan­dels, bestehen­de sicher­heits­po­li­ti­sche Bedro­hun­gen zu ver­stär­ken, entgegen.

Aber wie wird sich der Umbau der Volks­wirt­schaf­ten welt­weit auf die inter­na­tio­na­le Sicher­heit aus­wir­ken? Was sind Poten­zia­le? Was sind Gefahren?

Mit einem Wan­del hin zu Erneu­er­ba­ren Ener­gien sind bei­spiels­wei­se die Grund­stof­fe u.a. der Bat­te­rie­pro­duk­ti­on gefragt wie nie. Zusätz­lich zu den schon genutz­ten Roh­stoff­la­ger­stät­ten an Land gerät der Mee­res­bo­den in den Blick, auf dem gro­ße Men­gen, wirt­schaft­lich noch unge­nutz­ter Res­sour­cen lie­gen. Mit dem Tauch­gang der Fen­douz­he ins Wit­jas­tief hat­te man sei­tens der chi­ne­si­schen Füh­rung ein­mal das Kal­kül die tech­no­lo­gi­sche Leis­tungs­fä­hig­keit zu demons­trie­ren – gleich­zei­tig zeigt man aber auch sehr deut­lich die Ansprü­che auf den Mee­res­bo­den und auf die dort lagern­den Ressourcen.

Alle High­lights und Infos zum Ablauf fin­det Ihr hier.

Vor­aus­set­zun­gen
Das Semi­nar rich­tet sich an jun­ge Berufs­tä­ti­ge und Stu­die­ren­de in der End­pha­se des Stu­di­ums mit Inter­es­se und ers­ten Vor­kennt­nis­sen im Bereich (Sicher­heits-) Politik.

Du willst dabei sein?
Wenn Du zwi­schen 20 und 35 Jah­ren alt bist und Inter­es­se an Fra­gen der deut­schen Außen- und Sicher­heits­po­li­tik hast, bewirb Dich online bis zum 17. März 2021 mit Dei­nem CV.

Für alle Rück­fra­gen und wei­te­ren Infor­ma­tio­nen steht Euch Stan­ley Tee­ge ger­ne per E‑Mail zur Verfügung.

Wir freu­en uns auf Eure Anmeldung!

Details

Beginn:
7. April 2021, 15:00
Ende:
9. April 2021, 15:00

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung

Veranstalter

YATA Germany
Zentrum Informationsarbeit Bundeswehr
Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Wissenschaftliche Mitarbeiterin · YATA Germany Vorstandsmitglied
Atlantic Talk Berlin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Kamala Jakubeit Leonhard Simon zugeschnitten
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.