Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Desinformation und hybride Kriegsführung

Desinformationskampagnen als strategisches Mittel der Kriegsführung nehmen in der öffentlichen Wahrnehmung zurzeit einen breiten Raum ein, insbesondere auch im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Der Versuch öffentliche Stimmungen zum Beispiel durch Fake News/Videos oder manipulierte Fotos zu beeinflussen, zielt oftmals auf die gesamte Breite der Bevölkerung, um die größtmögliche Wirkung zu erreichen.

Welchen Gefahren sind wir dabei ausgesetzt? Und haben wir Möglichkeiten, uns davor zu schützen?

Prof. Dr. Ralph Rotte, Politikwissenschaftler, Professor für internationale Beziehungen an der RWTH Aachen wird uns über Entwicklungen in diesen Feldern und ihrer sicherheitspolitischen Herausforderungen informieren und mit uns diskutieren.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen, die wir mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik durchführen. Zu dieser Präsenzveranstaltung, die wir unter 3G-Regelung durchführen, ist eine Anmeldung unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer erforderlich!

Ihr Burghard von Reumont
Regionalleiter Aachen Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich

Veranstaltungsdetails

Datum:
27. April 2022
Zeit:
19:30 – 20:00

Veranstalter

Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.

Veranstaltungsort

Anita-Lichtenstein-Gesamtschule
Pestalozzistraße 27
52511 Geilenkirchen
in Google anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zu Gast:

Prof. Dr. Ralph Rotte

Universitätsprofessor für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen (Schwerpunkte: Internationale Beziehungen und Politische Ökonomie)

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Michael Simon

Büroleitung · Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wenzelgasse 42 · 53111 Bonn
0228 – 62 50 31
0228 – 61 66 04
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.