Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.
Verschoben
Diese Veranstaltung wird verschoben! Wir informieren Sie frühzeitig über einen neuen Termin.

NATO 2030: Die künftige Rolle Europas – Strategische Autonomie oder transatlantische Solidarität?

Der Regionalkreis Niederrhein der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. lädt Sie in Kooperation mit SIRIUS – Zeitschrift für Strategische Analysen der Stiftung Wissenschaft und Demokratie im Rahmen unserer Vortragsreihe „NATO 2030 – Militärisch stark, Politisch geeint, Globaler orientiert“ zu unserer vierten Veranstaltung innerhalb dieser Reihe ein:

Begrüßung und Einführung:
Oberstleutnant a.D. Michael K. Urban
Regionalleiter Niederrhein, Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.

Impuls und Diskussion:
Tjorven Bellmann
Beauftragte für Sicherheitspolitik, Nordamerika, Vereinigtes Königreich
und die EFTA-Staaten. Auswärtiges Amt

Dr. Constanze Stelzenmüller
Inhaberin des Fritz Stern Lehrstuhls, Center on the United States and Europe
Foreign Policy, Brookings Institution, Washington D.C.

Moderation:
Svenja Sinjen
Stiftung Wissenschaft und Demokratie

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier oder folgen Sie dem Link: https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_BHCA9mpRSaKLdZEi8XxfIA.

Nachdem Sie sich registriert haben, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen zur Teilnahme. Bitte beachten Sie, dass wir die Veranstaltung aufzeichnen und nach der Diskussion auf der Website der Deutschen Atlantischen Gesellschaft veröffentlichen werden. Sie können die Veranstaltung auch live auf unserem YouTube-Kanal verfolgen.

Weitere Veranstaltungen der Reihe finden Sie hier!

 

 

 

 

 

Veranstaltungsdetails

Datum:
15. September 2021
Zeit:
17:30 – 19:00

Veranstalter

SIRIUS – Zeitschrift für Strategische Analysen
Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung
Moderation:

Svenja Sinjen

Stiftung Wissenschaft und Demokratie (SWuD)

Svenja Sinjen leitet seit Juli 2018 das Projekt „Global Transformation & German Foreign Policy“ bei der Stiftung Wissenschaft und Demokratie (SWuD) in Berlin. Sie arbeitet schwerpunktmäßig zu außen-, sicherheits- und verteidigungspolitischen Fragen, sowie zu den transatlantischen Beziehungen und zur NATO.

Zuvor war sie u.a. Leiterin des „Berliner Forum Zukunft” im Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Politische Wissenschaft der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel und Visiting Research Fellow am Department of Defense and Strategic Studies der Southwest Missouri State University in Springfield, MO/USA.

Sie hat Politikwissenschaft, Öffentliches Recht sowie Mittlere und Neuere Geschichte an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel studiert und ist Vorstandsmitglied (Beisitzer) der Deutschen Atlantischen Gesellschaft (DAG) sowie Mitglied von Women in International Security Deutschland (WIISde).

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Elisabet Tsirkinidou M.A.

Büroleitung · Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136

Oberstleutnant a.D. Michael K. Urban

Regionalkreis Niederrhein
 
02823 5432
03222 1531 316
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.