Die USA eine scheiternde Demokratie?

So lau­te­te die Fra­ge beim Thanks­gi­ving Din­ner auf der Was­ser­burg Rin­dern am 03. Dezem­ber 2019.

Die Deut­sche Atlan­ti­sche Gesell­schaft (DAG) hat­te gemein­sam mit der Gesell­schaft für inter­na­tio­na­le Begeg­nung (GIB) und dem Arbeits­kreis Kle­ve Inter­na­tio­nal auf die Was­ser­burg Rin­dern zum tra­di­tio­nel­len Thanks­gi­ving Din­ner ein­ge­la­den. Dr. Kurt Krei­ten, Vor­sit­zen­der der GIB und Haus­herr auf der Was­ser­burg begrüß­te die Gäs­te, unter ihnen auch die Ehren­gäs­te Frau Dr. Bar­ba­ra Hen­driks, BM a.D. und Vor­stands­mit­glied der DAG sowie den Hono­rar­kon­sul der Nie­der­lan­de, Fred­dy Hein­zel. Natür­lich gab es den von den zahl­rei­chen Teil­neh­mern erwar­te­ten, aus­ge­zeich­ne­ten Trut­hahn, aber zunächst woll­te man sich der aktu­el­len poli­ti­schen Lage in den USA widmen.

Ob die USA eine schei­tern­de Demo­kra­tie unter der Regie­rung Donald Trumps sei, wur­de vom gut auf­ge­leg­ten Refe­ren­ten, Klaus Pröm­pers, ana­ly­siert. Pröm­pers ist Jour­na­list und lei­te­te die ZDF-Stu­di­os in Wien und New York. Als Ken­ner der ame­ri­ka­ni­schen Poli­tik und des ame­ri­ka­ni­schen Vol­kes ist er der Fra­ge auf den Grund gegan­gen und über­zeug­te mit umfang­rei­chen Daten, Fak­ten und Infor­ma­tio­nen. Wenn­gleich sein Vor­trag ein­leuch­tend her­ge­lei­tet war, gab er auch Zünd­stoff für eine ange­reg­te Dis­kus­si­on. Micha­el Urban, Regio­nal­lei­ter der DAG, mode­rier­te die Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen dem inter­es­sier­ten Publi­kum und dem Referenten. 

Der Trut­hahn muss­te dann auch zwangs­läu­fig noch eine Wei­le war­ten, bis alle Fra­gen geklärt waren und noch wäh­rend des schmack­haf­ten Din­ners wur­de an den Tischen hef­tig wei­ter dis­ku­tiert. Abge­run­det wur­de die­se fest­li­che Ver­an­stal­tung durch Kla­vier­mu­sik von Chris­ti­an Jaco­bi. Wil­fried Röth, Vor­sit­zen­der des AK Kle­ve Inter­na­tio­nal, war sich mit sei­nen Ko-Ver­an­stal­tern einig, dass dies eine sehr gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung war.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Oberstleutnant a.D. Michael K. Urban

Regionalkreis Niederrhein
 
02823 5432
03222 1531 316