Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.

(43) Drohnen – Überblick, Rückblick, Ausblick

In dieser Atlantic Talk Podcastfolge sprechen wir mit Dr. Ulrike Franke über die zunehmende Bedeutung von Drohnen in der modernen Kriegsführung, wie sie im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu beobachten ist, und wie sie als Teil des zukünftigen europäischen Luftverteidigungssystems FCAS genutzt werden können, sowie um die ethischen Fragen der Verbindung von Mensch und Maschine bei der Gestaltung der KI-gesteuerten Drohnen der Zukunft.

Drohnen gewinnen in der modernen Kriegsführung an Bedeutung. Das ist im russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu beobachten, wird aber auch deutlich, wenn man die Bedeutung von Drohnenschwärmen als Teil des zukünftigen europäischen Luftverteidigungssystems FCAS betrachtet. Drohnen sind in künftigen Kriegen untereinander und mit anderen Einheiten verbunden über die „Combat-Cloud“, deren Datenstrom von Künstlicher Intelligenz / Lernenden Maschinen analysiert wird. Sie dienen zunehmend als automatisierte Aufklärungsinstrumente und Angriffswaffen.

Das Image der Drohnen hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten mehrfach verwandelt: im Krieg gegen den Terror nannte sie Barack Obama die »humanste Waffe zur Tötung einzelner Feinde«, Russland setzt totbringende iranische Kamikaze-Drohnen in der Ukraine gegen Zivilisten ein, Deutschland möchte sie als Schutzinstrument für vernetzt agierende Soldatinnen und Soldaten im digitalen Gefechtsfeld nutzen.

Wie klein, wie groß sind die aktuellen Drohnen im militärischen Einsatz? Wie viele Drohnen gibt es im Bestand der Bundeswehr? Sind sie schon selbstdenkend, oder nur selbstlenkend, oder werden sie von einem in einer Kommandozentrale sitzenden Piloten aus der Ferne per Hand gesteuert?

Lange hatten die Abgeordneten im Deutschen Bundestag über die Bewaffnung der größten deutschen Drohne, der Heron TP, diskutiert. Im April 2022 dann hat der Bundestag die Bestellung von 140 Raketen und die entsprechende Umrüstung der fünf deutschen Heron-Drohnen bei einem israelischen Hersteller beschlossen.

Dr. Ulrike Franke, unser Gast in dieser 43. Folge des Atlantic Talk, begrüßt diese Entscheidung. Die Senior Policy Fellow beim European Council on Foreign Relations (ECFR) hat schon 2017 als Teil des Forschungsteams des UN-Sonderbericht-Erstatters Ben Emmerson für Menschenrechte und Terrorismusbekämpfung den Einsatz von Drohnen im Kontext der Terrorismusbekämpfung untersucht. Zu ihren Schwerpunkten gehören die deutsche und europäische Sicherheit und Verteidigung, die Zukunft der Kriegsführung und die Auswirkungen neuer Technologien wie Drohnen und künstliche Intelligenz auf Geopolitik und Kriegsführung. Ulrike Franke hat im Fachbereich »International Relations« an der Universität Oxford zum Einsatz von Drohnen durch westliche Streitkräfte promoviert. Im Atlantic Talk nimmt sie auch Stellung zu den ethischen Fragen der Verbindung von Mensch und Maschine bei der Gestaltung der KI-gesteuerten Drohnen der Zukunft.

Zu Gast:

Dr. Ulrike Franke

Senior Policy Fellow, European Council on Foreign Relations (ECFR)

Dr. Ulrike Franke arbeitet als Senior Fellow für politische Angelegenheiten beim European Council on Foreign Relations (ECFR). Sie leitet die Initiative "Technologie und europäische Macht" des ECFR. Ihre Schwerpunkte sind deutsche und europäische Sicherheit und Verteidigung, die Zukunft des Krieges und die Auswirkungen neuer Technologien wie Drohnen und künstlicher Intelligenz auf die Geopolitik und den Krieg. Franke hat zu diesen und anderen Themen veröffentlicht und erscheint regelmäßig als Kommentatorin in den Medien. Sie ist Mit-Moderatorin des Podcasts "Sicherheitshalber" zu Sicherheit und Verteidigung. Sie hat einen PhD in Internationalen Beziehungen von der University of Oxford und war Teil des UN-Sonderbeauftragten für Menschenrechte und Terrorismusbekämpfung Ben Emmerson's Forschungsteam.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Franke 2022 European Council on Foreign Relations
Ulrike Franke 2022 European Council on Foreign Relations
230411_LSimon_DAG-19 Leo Simon
Foto-1-Mainz Volles Haus in der Mainzer Kurmainz-Kaserne. Ganz rechts im Bild der Kommandeur des Landeskommandos Mainz, Oberst Stefan Weber. M. Sauer / Archiv JS
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.