Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

75 Jahre NATO

75 Jahre nach ihrer Gründung sieht sich die NATO großen Herausforderungen gegenüber. Die regelbasierte Ordnung, die den Rahmen für den Umgang der Länder dieser Welt miteinander bestimmt hat, zerbröckelt an einer wachsenden systemischen Rivalität zwischen Autokratien und Demokratien. Der globale Süden lehnt sich gegen den von den USA geführten Westen und dessen Wertekanon auf. Autokratien – allen voran Russland und China – schüren und nutzen dies, um neue Spielregeln für Sicherheit in der Welt zu schaffen. Im April 2022 hatte Chinas Staatspräsident Xi Jinping einen vagen Entwurf dieser Spielregeln erstmals in seiner sogenannten „Globale Sicherheitsinitiative“ vorgestellt, die als Abkehr von der aktuellen, westlich dominierten, Weltordnung verstanden werden will.

Auf unterschiedliche Weise verleihen die Machthaber in Moskau und Beijing diesem neuen Weltbild Ausdruck. Besonders der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat unseren Blick dafür geschärft, wie ernst der Systemwettbewerb zwischen Autokratien und Demokratien ist. China hat in den letzten Jahren weltweit systematisch Abhängigkeiten gefördert, ist bereit, Handels- und Wirtschaftspolitik als geopolitisches Machtinstrument einzusetzen und droht Taiwan offen mit Invasion. Die Autokraten der Welt setzen in ihrem Kampf gegen die liberale repräsentative Demokratie zunehmend auf hybride Strategien: Sie versuchen, illegitimen Einfluss auf politische Prozesse, den öffentlichen Diskurs und Wahlen auszuüben. Diese hybriden Angriffe auf die Demokratie nutzen gerade deren Offenheit, um sie von innen heraus zu schwächen.

Wie weit sind wir vorbereitet auf eine solche Konfrontation und ist die NATO als Bündnis darauf vorbereitet, die Bündnispartner vor dieser Bedrohung zu schützen? Was erwartet uns in der Zukunft?

Das Forum Hamburg der Deutschen Atlantischen Gesellschaft lädt Sie herzlich zu dieser Veranstaltung anlässlich des 75ten Geburtstags der NATO ein, die wir in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Ausbildung Ausländischer Offiziere der Führungsakademie der Bundeswehr durchführen.

Bei Zusage wird um Antwort bis zum 23. Juni 2024 gebeten

Programm

Begrüßung

Roger Zörb, Deutsche Atlantische Gesellschaft

Vortrag

Dr. Gerlinde Niehus, Stellvertretende Direktorin, NATO, Sicherheitskooperation mit NATO-Partnerländern

Diskussion

Leitung: Reinhard Wagner, Freundeskreis Ausbildung Ausländischer Offiziere der Führungsakademie

Ausklang

 

Jetzt anmelden

Tribe Loading Animation Image

Sind Sie bereits angemeldet?

Hier können Sie Ihre Anmeldung bearbeiten.

Veranstaltungsdetails

Datum:
26. Juni 2024
Zeit:
18:30 – 20:00

Veranstaltungsort

Offizierheimgesellschaft der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (UniBw)
Rodigallee 98
22043 Hamburg
Hamburg
in Google anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zu Gast:

Dr. Gerlinde Niehus

Stellvertretende Direktorin, NATO, Sicherheitskooperation mit Partnerländern

Dr. Gerlinde Niehus ist Diplomatin mit über 25 Jahren Erfahrung in multilateralen Organisationen wie der NATO und der Europäischen Kommission. Sie dient seit 2019 im NATO-Hauptquartier als stellvertretende Direktorin für Sicherheitskooperation mit den NATO-Partnerländern. Sie hat in dieser Rolle maßgebliche Kooperationsreformen zur Krisenprävention und zur Stärkung der Sicherheits- und Verteidigungskapazitäten von Partnern weltweit vorangetrieben. Frühere leitende Positionen umfassen die Leitung der NATO-Kommunikationsabteilung und die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit. Vor ihrer Tätigkeit bei der NATO arbeitete sie für deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten und eine politische Stiftung, und leitete das Europäische Verbindungsbüro der damaligen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ). Dr. Niehus promovierte in Internationalen Beziehungen an der Universität Münster und hat zahlreiche wissenschaftliche Artikel zu internationalen und sicherheitspolitischen Themen veröffentlicht. Sie ist Mitglied von Women in International Security (WIIS) und Alumni der London Business School.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Michael Simon

Büroleitung · Referent
Wenzelgasse 42 · 53111 Bonn
0228 – 62 50 31
0228 – 61 66 04

Elisabet Tsirkinidou M.A.

Büroleitung · Referentin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
NATO 75 NATO
Michael Simon Leonhard Simon
Foto ET 2023_1 Leo Simon
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.