Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Nürnberger Sicherheitstagung 2022

Eine Zeitenwende in Deutschlands Sicherheitsstrategie? Krieg in Europa – Deutschlands Sicherheitspolitik im Fokus der Öffentlichkeit

 

Wir freuen uns sehr, dass die Nürnberger Sicherheitstagung endlich wieder als Präsenzveranstaltung vor Ort stattfindet. Wir laden Sie dazu herzlich ein!

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat die Grundfesten der europäischen Friedensordnung erschüttert. Er hat eine Zeitwende in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik ausgelöst, unter anderem bei der Diskussion über eine signifikant bessere Ausstattung der Bundeswehr oder beim Beschluss von Waffenlieferungen an die Ukraine und damit an eine Kriegspartei. Zugleich ist die Einigkeit der NATO-Staaten und in der EU größer als je zuvor seit dem Fall der Berliner Mauer. Geeint beim Verhängen eines Sanktionspakets in ungekannter Größe, aber auch in der Lieferung von Waffen und Ausrüstung. Denn der Angriffskrieg auf die Ukraine ist nicht nur ein unprovozierter Angriff auf einen friedlichen Staat, er ist auch eine weitere Attacke auf die liberale internationale Weltordnung mit dem Ziel, das Recht des Stärkeren statt der Stärke des Völkerrechts in der internationalen Zusammenarbeit zu etablieren. Welche Auswirkungen der Angriffskrieg Russlands auf Deutschland und seine Verbündeten in NATO und EU hat, das beleuchten unsere Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und der Bundeswehr in verschiedenen Vorträgen und Diskussionen.

 

 

Freitag, 13. Mai | 18:00 Uhr (Einlass 17:30 Uhr)

Vorträge:
Oberstleutnant i.G. Marcel Bohnert, stv. Vorsitzender des Deutschen BundeswehrVerbandes
General a.D. Egon Ramms, ehem. Oberbefehlshaber des Allied Joint Force Command, Brunssum
Abend-Büffet
Festvortrag:

Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann MdB, Vorsitzendes des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages

Die anschließende Podiumsdiskussion moderiert Ulrich Lechte MdB, Außenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, Leiter der Nürnberger Sicherheitsgespräche

Samstag, 14. Mai | 10:00 – 16:00 Uhr

Impulsvorträge mit anschließender Diskussion:
Prof. Dr. Maximilian Terhalle,
Politikwissenschaftler, Oberstleutnant der Reserve
Generalleutnant a.D. Kurt Herrmann,
ehem. Präsident der Clausewitz-Gesellschaft e.V., ehem. Leiter der Militärischen Verbindungsmission der NATO zur Russischen Föderation (MLM) in Moskau
PD Dr. Gerlinde Groitl,
Habilitierte Politikwissenschaftlerin an der Universität Regensburg
Christoph Matschie,
Gastwissenschaftler am Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF)


Moderation der Tagung:

Ulrich Lechte MdB und Prof. Dr. Oberst d.R. Eberhard Grein, Politikwissenschaftler

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Clausewitz-Gesellschaft e.V., der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V., dem Deutschen BundeswehrVerband, der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V., dem Verlag Nürnberger Presse und dem Reservistenverband Landesgruppe Bayern.

 

Teilnahmebedingung, eine Anmeldung ist erforderlich:
Teilnahmebeitrag: 25,– € / ermäßigt 15,– € (für Schüler, Studenten) inkl. Essen und Getränke auf der Abendveranstaltung und während der Tagung.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an der Abendveranstaltung teilnehmen werden.

EINE PRÄSENZTEILNAHME IST NICHT MEHR MÖGLICH. SIE KÖNNEN SICH JEDOCH ZUR DIGITALEN TEILNAHME ANMELDEN.

Gerne können Sie die Einladung auch an Interessierte weiterleiten.
Wir freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Veranstaltungsdetails

Beginn:
13. Mai 2022, 18:00
Ende:
14. Mai 2022, 16:00

Veranstaltungsort

Korn’s
Kornmarkt 5-7
90402 Nürnberg
in Google anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Michael Simon

Büroleitung · Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wenzelgasse 42 · 53111 Bonn
0228 – 62 50 31
0228 – 61 66 04
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.