Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.
Verschoben
DIE VERANSTALTUNG KANN LEIDER NICHT STATTFINDEN UND WIRD NACHGEHOLT. WIR INFORMIEREN SIE DEMNÄCHST ÜBER DAS NEUE DATUM. VIELEN DANK FÜR IHR VERSTÄNDNIS.

Populistische und separatistische Tendenzen in Europa – Europas „innenpolitische“ Herausforderungen der EU und ihre potentiellen Folgen

Ob das Vereinigte Königreich (nach dem Brexit) mitsamt der „schottischen Frage“, der gleichsam wiederaufflammende nordirisch/irische Konflikt, ob Belgien mit den sich zuspitzenden flämisch-wallonischen Spannungen oder die ungarische Regierung mit ihrem Anti-EU-Kurs: In Europa grassieren seit einiger Zeit spürbar gewisse Re-Nationalisierungsbestrebungen, begründet in verschiedenen Formen des Populismus, und als Teilfolgen immer stärker ausgeprägte Separatismus-Bestrebungen. Hierfür lassen sich verschiedenste Beispiele finden, die in ihrem Kern aber durchaus voneinander abweichen. Nichtsdestotrotz erwachsen aus all diesen Bestrebungen große Herausforderungen für die interne europäische Handlungsfähigkeit und damit auch für die europäische Integration. Wie verhält sich die Europäische Union mit Blick auf diese „innenpolitischen“ Probleme, auch mit Blick auf die eigene Rolle in der Welt? Fragen wie diese wollen wir mit Dr. Robert Flader im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren. Dr. Robert Flader befasst sich am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen unter anderem mit den Themenbereichen Internationale Beziehungen, Europäische Union, transatlantisches Verhältnis, Großbritannien und Europa nach dem Brexit, aber auch mit politischer Kommunikation und medialer Begleitung.

Wir freuen uns, Sie zu dieser Veranstaltung, die der Regionalkreis Aachen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik und EUROPE Direct Aachen durchführt, einladen zu können:

Populistische und separatistische Tendenzen in Europa

Europas „innenpolitische“ Herausforderungen der EU und ihre potentiellen Folgen

 

Dr. Robert Flader

Institut für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Politische Ökonomie

 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Dazu nutzen Sie bitte folgenden Link:

https://ogy.de/07–09-2021

DIE VERANSTALTUNG KANN LEIDER NICHT STATTFINDEN UND WIRD NACHGEHOLT. WIR INFORMIEREN SIE DEMNÄCHST ÜBER DAS NEUE DATUM. VIELEN DANK FÜR IHR VERSTÄNDNIS.

Veranstaltungsdetails

Datum:
7. September 2021
Zeit:
19:00 – 20:00
Website:
https://ogy.de/07-09-2021
Zu Gast:

Dr. Robert Flader

Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen

Dr. Robert Flader befasst sich am Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen unter anderem mit den Themenbereichen Internationale Beziehungen, Europäische Union, transatlantisches Verhältnis, Großbritannien und Europa nach dem Brexit, aber auch mit politischer Kommunikation und medialer Begleitung.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Burghard von Reumont

Regionalkreisleiter
Regionalkreis Aachen
 
0241 – 37 47 1
0241 – 40 12 222

Michael Simon

Büroleitung · Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wenzelgasse 42 · 53111 Bonn
0228 625031
0228 616604
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.