Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Traditionelles Weihnachtsessen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft

Im Namen der Deutschen Atlantischen Gesellschaft lädt das Bonner Forum alle Mitglieder und deren Gäste herzlich zum „Traditionellen Weihnachtsessen“ ein.

Nach der Amtsübernahme von Joe Biden als Präsident der USA hatte man erwartet, dass die Zusammenarbeit zwischen Europa und den USA auch im Rahmen der NATO sich deutlich verbessern würde. Die Entscheidung zum Abzug aus Afghanistan, die Joe Biden am 14. April 2021 bekannt gab, zeigte in aller Deutlichkeit bis hin zur Evakuierungsoperation, die zwischen dem 27. und 30. August 2021 beendet wurde, dass die europäischen NATO-Partner an diesen Entscheidungen nur am Rande beteiligt waren. Insbesondere die Europäische Union hat bei diesen Entscheidungen und ihrer Durchführung keine Rolle gespielt. Die Geschlossenheit der Europäischen Union in der Außen- und Sicherheitspolitik wird auch durch das Verhalten einiger Mitgliedstaaten durch ihre Teilnahme am Projekt „Neue Seidenstraße“ in Frage gestellt. Ungarn verhält sich als Mitglied der EU in der Flüchtlingsfrage und in Wirtschaftsfragen nicht solidarisch in der Europäischen Union. Das polnische Verfassungsgericht hat durch sein Urteil, das nationale polnische Recht über das europäische Recht zu stellen, das europäische Rechtssystem geschwächt. Der Zusammenhalt der Europäischen Union wirkt zurzeit stark gestört. In außenpolitischen Fragen spielt sie trotz des „Hohen Beauftragten für Außen- und Sicherheitspolitik“ keine wesentliche Rolle. Die nächsten 30 Jahre sind für die Positionierung der USA, Chinas, Russlands und Europas sehr wichtige Jahre, die für die Globalisierung und die Machtverteilung in der Welt eine entscheidende Rolle spielen werden und insbesondere für die europäische Zukunft nur durch ein Europa, das mit einer Stimme spricht, gemeistert werden können.

Die Veranstaltung folgt der 2‑G Regelung. Bitte denken Sie daran Nachweise über Impfungen bzw. der Genesung am Veranstaltungsabend mitzuführen!

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und die Begegnung mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Egon Ramms General a. D.

 

Programm

Sektempfang

***

Begrüßung Egon Ramms

General a.D.

***

Professor Dr. Norbert Lammert

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Europa – Unsere Zukunft?

mit anschließender

Aussprache

***

Weihnachtsessen

 

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das folgende PDF:

 

 

Veranstaltungsdetails

Datum:
20. November 2021
Zeit:
18:00 – 21:00
Zu Gast:

Professor Dr. Norbert Lammert

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Norbert Lammert, geboren am 16.11.1948, ist studierter Diplom-Sozialwissenschaftler und wurde 1975 promoviert. Seit 1983 nahm er Lehraufträge war und ist seit 2008 Honorarprofessor der Universität Bochum. Nach Anfängen in der Kommunalpolitik gehörte er von 1980 bis 2017 dem Deutschen Bundestag an und war von 1989 bis 1998 Parlamentarische Staatssekretär. Ab 2002 war er Vizepräsident und von 2005 Präsident des Deutschen Bundestages. Seit 01. Januar 2018 ist er Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Immer wieder hat er sich als streitbarer Demokrat zu unterschiedlichen Themen geäußert. Genannt sei hier nur sein Buch aus dem Mai 2019 „Demokratie braucht Demokraten: Freiheit bedeutet Verantwortung“.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Michael Simon

Büroleitung · Referent
Wenzelgasse 42 · 53111 Bonn
0228 – 62 50 31
0228 – 61 66 04
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
By Gerd Seidel [Creative Commons], via Wikimedia Commons
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.