Reisebericht Winter University von YATA Kosovo

Das YATA-Ger­ma­ny Mit­glied Mat­thi­as Goe­de­king hat einen Bericht über die Win­ter-Uni im Koso­vo geschrieben.

Anfang Febru­ar fand zum inzwi­schen vier­ten Mal die „Win­ter Uni­ver­si­ty“ der Koso­vo in Pris­ti­na statt. Unter den Teil­neh­men­den befan­den sich Stu­den­ten­In­nen und Young Pro­fes­sio­nals aus dem Koso­vo, den USA, Kana­da, Ita­li­en, Russ­land, Litau­en, Deutsch­land und wei­te­ren Län­dern. Haupt­the­ma der vier­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung waren die Sicher­heits­po­li­tik der EU und der NATO, vor allem in der Regi­on des west­li­chen Balkans.


Neben Vor­trä­gen von Exper­ten­In­nen aus dem Koso­vo, Ita­li­en und Polen, etwa zu For­eign Figh­ters aus dem Koso­vo, der EU Com­mon For­eign and Secu­ri­ty Poli­cy oder der Rus­si­schen Poli­tik in der Regi­on, beinhal­te­te das Pro­gramm auch ver­schie­de­ne the­ma­ti­sche Exkur­sio­nen. Bei einem Besuch in Priz­ren konn­ten die Teil­neh­me­rIn­nen mit US-Ame­ri­ka­ni­schen KFOR-Sol­da­ten ins Gespräch kom­men, sich im Muse­um der Liga von Priz­ren mit der Geschich­te der alba­ni­schen Auto­no­mie­be­we­gung aus­ein­an­der­set­zen und die his­to­ri­sche Alt­stadt bewun­dern. Den Höhe­punkt der Win­ter Uni­ver­si­ty stell­te ein Besuch einer Kaser­ne der Sicher­heits­kräf­te des Koso­vo (KSF) dar. Die­se wer­den momen­tan in eine regu­lä­re Armee umge­wan­delt, ein Schritt, der inter­na­tio­nal nicht unum­strit­ten ist.

Ein Gene­ral der KSF gab eine Prä­sen­ta­ti­on über die Geschich­te der Sicher­heits­kräf­te und stell­te sich den Fra­gen der Teil­neh­me­rIn­nen. Vor allem Fra­gen zum Pro­zess der der irre­gu­lä­ren Ein­hei­ten der „Befrei­ungs­ar­mee des Koso­vo“ (UÇK) hin zu einer regu­lä­ren Armee und damit zusam­men­hän­gen­de Brü­che und Kon­ti­nui­tä­ten waren The­men der anschlie­ßen­den Dis­kus­si­on. Der west­li­che Bal­kan und ins­be­son­de­re der Koso­vo stel­len nach wie vor für vie­le einen blin­den Fleck auf der Land­kar­te dar. Die Win­ter Uni­ver­si­ty hat allen Teil­neh­men­den das jun­ge Land näher­ge­bracht und unter­stri­chen, dass der Koso­vo trotz sei­ner klei­nen Grö­ße von geo­stra­te­gi­scher und ins­be­son­de­re sicher­heits­po­li­ti­scher Bedeu­tung ist.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Wissenschaftliche Mitarbeiterin · YATA Germany Vorstandsmitglied
Atlantic Talk Berlin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Kamala Jakubeit Leonhard Simon zugeschnitten
Janusz Reiter Chairman of the Board of the Centre for International Relations
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.