Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Krisenregion östliches Mittelmeer – Machtkampf um die Vorherrschaft

Aufzeichnung Atlantic Talk Onlinediskussion vom 25. August 2020, 16.30 Uhr:

Die Spannungen im östlichen Mittelmeer nehmen zu. Die Streitpunkte sind vielfältig, die Positionen historisch festgefahren und die Akteure zahlreich: Neben der Türkei und Griechenland – zwei NATO-Partnern – spielen auch die EU, Zypern, Israel, Frankreich und Deutschland eine Rolle. Die aktuelle Lage ist kompliziert!

Die angespannte Situation spitzte sich zu einer gefährlichen Konfrontation zu, bei der sich im Juni Griechenland und die Türkei gegenüberstanden, und die erst durch deutsche Vermittlung entschärft wurde. Gleichzeitig erhöht Frankreich die militärische Präsenz und unterstützt eindeutig den EU-Partner Griechenland.

Im östlichen Mittelmeer treffen konkurrierende Ansprüche über Seegrenzen, NATO-Mission, UN-Mission, Erdgasforschungsexpeditionen, Machtansprüche und im Hintergrund weiterhin die Migrationsfrage aufeinander. Zudem verschlechtert sich kontinuierlich die wirtschaftliche Lage der Türkei und die Spannungen in Libyen nehmen zu.

Diese Aufzeichnung der Veranstaltung vom 25. August 2020 um 16:30 Uhr finden Sie auch auf Facebook und unserem YouTube-Kanal.

Vielen Dank an unsere Gäste:

Zu Gast:

Botschafter a.D. Martin Erdmann

Deutscher NATO-Botschafter (2010–2015 ), anschl. Botschafter in der Türkei (–2020 )

Botschafter a.D. Martin Erdmann war zuletzt von 2015 bis 2020 Deutscher Botschafter in der Türkei. Während seiner knapp 40-jährigen Zugehörigkeit zum Auswärtigen Dienst der Bundesrepublik Deutschland übernahm er zahlreiche hochrangige Aufgaben. So war er u.a. Sprecher des Auswärtigen Amtes von 1995 bis 1999 unter den Außenministern Klaus Kinkel und Joschka Fischer.

Von 2005 bis 2010 berief ihn der damalige NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer als Beigeordneten Generalsekretär für Politische Fragen (Assistant Secretary General) in den Internationalen Stab der NATO-Zentrale in Brüssel.

Anschließend war er von 2010 bis 2015 der deutsche Ständige Vertreter im Nordatlantikrat des Bündnisses im Range eines Botschafters, von 2014-2015 als Doyen des NATO-Rates.

Oliver Mayer-Rüth

ARD Korrespondent in Istanbul

Dr. Kirsten Westphal

Leiterin des Projekts „Geopolitik der Energiewende“, Stiftung Wissenschaft und Politik

Roderich Kiesewetter MdB

Sprecher für Krisenprävention der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und stellvertretender Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums

Roderich Kiesewetter ist Mitglied des Deutschen Bundestages (CDU) und Oberst a.D. der Bundeswehr. Seit 2009 ist er direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Aalen – Heidenheim. Er ist seit 2014 Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss und war von 11/2020 bis 03/2022 Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums, wo er nun stv. Vorsitzender ist. Er ist ordentliches Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten. 2022 wurde er zum Sprecher für Krisenprävention der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt. Er ist Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss (Notparlament). Im Mai 2022 wurde Roderich Kiesewetter in den Vorstand der Deutschen Atlantischen Gesellschaft gewählt.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136

Dario Weilandt

Content Manager · Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Unknown_person CC BY-NC-SA 4.0 Paulo Selke
230411_LSimon_DAG-19 Leo Simon
DW 2023 Leo Simon
Wintervortrag cover Luftwaffe Kalkar / Patrick Bransmöller
NATO 75 NATO
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.