Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Symposium: Die Euroatlantische Perspektive Bosnien und Herzegowinas

Gut 25 Jahre nach der Beendigung des Krieges in Bosnien und Herzegowina mit dem Friedensabkommen von Dayton ist die internationale Perspektive des Landes noch ungeklärt. Mit der auf Initiative der Bundesregierung erfolgten Bestellung von Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB zum Hohen Repräsentanten ist Bosnien und Herzegowina wieder stärker ins Blickfeld der internationalen Gemeinschaft geraten. In strategischer Hinsicht wird es entscheidend sein, ob die begonnenen Prozesse der europäischen und transatlantischen Integration erfolgreich fortgeführt werden können. Diese Perspektiven wollen wir auf dem Symposium intensiv diskutieren. Wir freuen uns sehr, dass Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble mit einem Impulsvortrag eröffnen wird. Auf dem folgenden Panel wird Christian Schmidt mit Bisera Turković, Außenministerin von Bosnien und Herzegowina, und Prof. Dr. Marie-Janine Calic, Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, die weiteren Perspektiven für Bosnien und Herzegowina erörtern.

PROGRAMM

Begrüßung:

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB
Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina
Präsident der Deutschen Atlantischen Gesellschaft

Joachim Herrmann MdL
Bayerischer Staatsminister des Innern

Impulsvortrag und Gespräch

Dr. Wolfgang Schäuble MdB
Präsident des Deutschen Bundestages

 

Podiumsdiskussion:

Prof. Dr. Marie-Janine Calic
Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte,
Ludwig-Maximilians-Universität München

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB
Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina

 

Moderation:

Prof. Dr. Ulrich Schlie
Henry-Kissinger-Professor für Sicherheits- und Strategieforschung,
Universität Bonn

 

Hier geht es zur Zoom-ANMELDUNG

Nachdem Sie sich registriert haben, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen zur Teilnahme. Die Veranstaltung wird parallel live auf unserem YouTube-Kanal ausgestrahlt und ist ohne Anmeldung jederzeit abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass wir die Online-Veranstaltung aufzeichnen und anschließend auf der Website der Deutschen Atlantischen Gesellschaft veröffentlichen werden.

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich

Veranstaltungsdetails

Datum:
5. September 2021
Zeit:
15:00 – 17:00
Website:
https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_UGWlunC-RWyyBEdDBPV5Qg

Veranstalter

Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V.
Telefon:
030 20649–134
ata-dag.de

Veranstaltungsort

NeuStadtHalle in Neustadt an der Aisch
Würzburger Str. 48
91413 Neustadt an der Aisch
in Google anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zu Gast:

I.E. Bisera Turkovic

Außenministerin Bosnien und Herzegowina

Bisera Turković ist eine bosnische Diplomatin und Politikerin der Partei Stranka demokratske akcije (deutsch: Partei der demokratischen Aktion). Seit Dezember 2019 ist sie Außenministerin von Bosnien und Herzegowina im Kabinett Tegeltija. Sie hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften der Universität Sarajevo und in Strafjustizverwaltung des Philip Institute of Technology in Melbourne, Australien. Von 2000 bis 2001 war Turković als Ministerin für europäische Integration von Bosnien und Herzegowina tätig und von 2001 bis 2004 war sie Exekutivdirektorin des Zentrums für Sicherheitsstudien in Bosnien und Herzegowina. Zudem war sie von 1996 bis 2000 als Botschafterin an der Ständigen Vertretung Bosnien und Herzegowinas bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien sowie von 2004 bis 2005 an der Ständigen Vertretung Bosnien und Herzegowinas bei den Vereinten Nationen in Wien.

Joachim Herrmann MdL

Bayrischer Staatsminister des Innern

Joachim Herrmann (* 21. September 1956 in München) ist ein deutscher Politiker der CSU. Er ist seit dem 16. Oktober 2007 Bayerischer Staatsminister des Innern, seit 2018 hat er zusätzlich die Zuständigkeit für den Bereich Integration. Er ist seit Oktober 1994 Mitglied des bayerischen Landtags. Als Staatssekretär im Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit gehörte er von Oktober 1998 bis September 1999 erstmals der Bayerischen Staatsregierung an und fungierte dann von 2003 bis Oktober 2007 als Vorsitzender der CSU-Fraktion im Landtag. Von 2007 bis 2018 war er während seiner Zeit als Innenminister zusätzlich für Bau und Verkehr zuständig. Er ist der 2. stellvertretende Ministerpräsident Bayerns.

Dr. Wolfgang Schäuble MdB

Präsident des Deutschen Bundestages

Wolfgang Schäuble (* 18. September 1942 in Freiburg im Breisgau) ist seit 2017 Präsident des Deutschen Bundestages. Von 1984 bis 1989 war Schäuble Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes, von 1989 bis 1991 Bundesminister des Innern, von 1991 bis 2000 Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und von 1998 bis 2000 auch CDU-Parteivorsitzender, von 2005 bis 2009 erneut Bundesminister des Innern sowie von 2009 bis 2017 Bundesminister der Finanzen. Schäuble ist seit 1972 ununterbrochen Mitglied des Deutschen Bundestages und damit der dienstälteste Abgeordnete in der Geschichte nationaler deutscher Parlamente.

Prof. Dr. Marie-Janine Calic

Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München

Marie-Janine Calic ist Professorin für Geschichte Ost- und Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie war als Politische Beraterin des Sonderkoordinators des Stabilitätspakts für Südosteuropa in Brüssel sowie in der UNPROFOR-Zentrale in Zagreb und am Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag tätig.

High Representative for Bosnia and Herzegovina Christian Schmidt

President, German Atlantic Association

Christian Schmidt studierte Rechtswissenschaften in Erlangen und Lausanne. 1974 trat er in die CSU ein, deren stellvertretender Vorsitzender er von 2011 bis 2017 war. Von 1990 bis 2021 war er Mitglied des Deutschen Bundestages und unter anderem Mitglied des Auswärtigen und ides Verteidigungsausschusses. Von 2002 bis 2005 war er Verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und im Anschluss bis 2013 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung. 2014 wurde er zum Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft ernannt; ein Amt, das er bis 2018 bekleidete. Zuvor war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Schmidt war stellvertretender Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung. Seit 2006 ist er zudem Präsident der Deutschen Atlantischen Gesellschaft. 2021 trat er das Amt als Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina an.

Moderation:

Prof. Dr. Ulrich Stefan Schlie

Direktor des Center for Advanced Security, Strategic and Integration Studies (CASSIS) und Inhaber der Henry-Kissinger-Professur für Sicherheits- und Strategieforschung der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn

Ulrich Stefan Schlie (* 27. Mai 1965 in Nürnberg) ist ein Historiker und politischer Beamter. Er hat sein Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, der Politikwissenschaft und der Romanistik 1991 mit dem Grad des Magister Artium an der Universität Bonn abgeschlossen. Schlie wurde 1992 an der Universität Bonn mit einer Arbeit über „Geheimgespräche mit dem Gegner. Die Westmächte und die Friedensfrage im Zweiten Weltkrieg“ promoviert. Er trat nach einer zweijährigen Tätigkeit in der Stiftung Wissenschaft und Politik in Ebenhausen/Isar 1993 als Angehöriger des 48. Attachélehrgangs in den Auswärtigen Dienst ein. Von 2012 bis 2014 war er Ministerialdirektor der Leiter der Abteilung Politik im Bundesministerium der Verteidigung, Berlin, von 2005 bis 2012 Leiter Planungsstab des Bundesministers der Verteidigung. Er habilitierte sich im Februar 2020 mit einer Arbeit zum strategischen Wandel der Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland seit 1949 an der Andrássy Universität Budapest. Seit April 2020 ist Schlie Inhaber der Henry-Kissinger-Professur für Sicherheits- und Strategieforschung und Direktor des Center for Advanced Security, Strategic and Integration Studies (CASSIS) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Referentin
Atlantic Talk Berlin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Kamala Jakubeit Leonhard Simon zugeschnitten
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.