Ausschreibung: Sicherheitspolitisches Seminar »Strategiewandel durch Klimawandel?«

Lie­be YATAs, lie­be Freun­de.

zusam­men mit dem Zen­trum Infor­ma­ti­ons­ar­beit Bun­des­wehr (ZIn­fo­ABw) ver­an­stal­ten wir vom 02. bis 06. März 2020 in Straus­berg und Ber­lin ein sicher­heits­po­li­ti­sches Semi­nar zum The­ma »Stra­te­gie­wan­del durch Kli­ma­wan­del? Wie kli­ma­ti­sche Ver­än­de­run­gen unse­re Sicher­heits­po­li­tik prä­gen« und laden euch hier­mit ganz herz­lich dazu ein!

Für das fünf­tä­gi­ge Pro­gramm sind eine gan­ze Rei­he von Fach­vor­trä­gen, span­nen­den Hin­ter­grund­ge­sprä­chen und Dis­kus­sio­nen mit hoch­ran­gi­gen Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern des Aus­wär­ti­gen Amts, des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums, der Ver­tre­tung der EU-Kom­mis­si­on in Deutsch­land und dem Pots­da­mer Insti­tut für Kli­ma­fol­gen­for­schung geplant.

The­ma­tisch wid­men sich die Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen der sicher­heits­po­li­ti­schen Rele­vanz des Kli­ma­wan­dels und den dar­aus resul­tie­ren­den Anpas­sun­gen poli­ti­scher Stra­te­gien auf staat­li­cher und vor allem zwi­schen­staat­li­cher Ebe­ne. Wir wol­len uns zum Bei­spiel dar­über aus­tau­schen, wel­che Kon­se­quen­zen der Kli­ma­wan­del für Ein­sät­ze der Bun­des­wehr im Aus­land haben wird, oder was der »Green Deal« der neu­en EU-Kom­mis­si­on mit der Gemein­sa­men Außen- und Sicher­heits­po­li­tik (GASP) der EU zu tun hat.

Hier die Pro­gramm­high­lights:

Mon­tag

Emp­fang und Ein­füh­rung in den The­men­kom­plex: »Kli­ma­wan­del als Sicher­heits­pro­blem?!«

Diens­tag

BMVg: »Tech­ni­sche Anfor­de­run­gen für die Bun­des­wehr bei kli­ma­be­ding­ten Ver­än­de­run­gen, beson­ders im Rah­men von Ein­sät­zen
Im Anschluss an das offi­zi­el­le Pro­gramm kön­nen wir uns beim Stamm­tisch ken­nen­ler­nen und aus­tau­schen!

Mitt­woch

EU-Kom­mis­si­on in Deutsch­land: »Kli­ma­stra­te­gien der EU und ‚Green Deal‹ der EU-Kom­mis­si­on«

PIK Pots­dam: Kli­ma­fol­gen und Kli­ma­re­si­li­enz sowie Kli­ma­ri­si­ken und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung

Don­ners­tag

»Kli­ma­wan­del als Trei­ber für gewalt­sa­me Kon­flik­te und staat­li­che Insta­bi­li­tät  (z.B. Was­ser­kon­flik­te, öko­no­mi­sche Fol­gen, Kli­ma­f­lücht­lin­ge)

Frei­tag

Diskussion/Streitgespräch über den sog. »Kli­ma­not­stand« in Euro­pa: »Befin­den wir uns in einer »Kli­ma­hys­te­rie« oder brau­chen wir die­se, um das not­wen­di­ge Bewusst­sein für die Dring­lich­keit des Pro­blems zu schaf­fen?«


Vor­aus­set­zun­gen

Das Semi­nar rich­tet sich an jun­ge Berufs­tä­ti­ge und Stu­die­ren­de in der End­pha­se des Stu­di­ums mit Inter­es­se und ers­ten Vor­kennt­nis­sen im Bereich Sicher­heits­po­li­tik.

Kos­ten

Das ZIn­fo­ABw über­nimmt alle Kos­ten für die Unter­kunft (4 Näch­te, 02.–06. März) in Strausberg/Berlin, die Tagungs­ver­pfle­gung sowie den Bus­trans­port vor Ort, eine Teil­nah­me­ge­bühr gibt es nicht.

Die Kos­ten der An- und Abrei­se müs­sen von den Teil­neh­me­rIn­nen getra­gen wer­den, Mit­glie­der der YATA Ger­ma­ny kön­nen form­los einen Rei­se­kos­ten­zu­schuss von bis zu 50 EUR bean­tra­gen.

Du willst dabei sein?

Wenn du zwi­schen 20 und 35 Jah­ren alt bist und Inter­es­se an Fra­gen der deut­schen Außen- und Sicher­heits­po­li­tik hast, bewirb dich online bis zum 14. Febru­ar 2020 mit dei­nem CV.

Für alle Rück­fra­gen und wei­te­ren Infor­ma­tio­nen steht Euch Timo Eich­ham­mer ger­ne per E‑Mail zur Ver­fü­gung.

Wir freu­en uns dar­auf, Euch bald in Straus­berg wie­der­zu­se­hen!

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Kamala Jakubeit MSSc

Wissenschaftliche Mitarbeiterin · YATA Germany Vorstandsmitglied
Atlantic Talk Berlin
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Kamala Jakubeit Leonhard Simon zugeschnitten
andrew_denison_210 (c) Transatlantic Networks
Bild0357 DGAP https://dgap.org/sites/default/files/user-uploads/Braml_Josef.jpg
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.