Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Deutschland und die Welt – Lehren aus der Ära Merkel

Kurs­wech­sel oder wei­ter so? Die Her­aus­for­de­run­gen für die künf­ti­ge Regierung:

Vie­le Jah­re wur­de sie auf den Titel­blät­tern inter­na­tio­na­ler Maga­zi­ne als die mäch­tigs­te Frau der Welt gefei­ert. Ange­la Mer­kel galt als die Kanz­le­rin, die den Kurs Euro­pas maß­geb­lich gestal­te­te und dazu bei­trug, die gro­ßen Kri­sen zu bewäl­ti­gen. Gegen Putins Russ­land setz­te sie nach der Krim-Inva­si­on und der Beset­zung der Ost-Ukrai­ne Sank­tio­nen durch, von Donald Trump ließ sie sich nicht ein­schüch­tern und hielt an Nordstream‑2 fest. Gleich­zei­tig jedoch war sie in Tei­len Süd-Euro­pas die am meis­ten gehass­te deut­sche Poli­ti­ke­rin, die vor allem von Grie­chen­land einen strik­ten Spar­kurs ver­lang­te und sich gegen die Ver­ge­mein­schaf­tung von Schul­den in der Euro­päi­schen Uni­on aus­sprach. In Ost-Euro­pa stieß sie auf erbit­ter­ten Wider­stand gegen ihre For­de­rung nach Auf­nah­me von Flücht­lin­gen. Wie sieht die Bilanz ihrer Außen­po­li­tik am Ende ihrer Kanz­ler­schaft aus? Wel­ches waren ihre Erfol­ge, wel­che ihre Nie­der­la­gen? Was bleibt, was soll anders werden?

 

Die Deut­sche Atlan­ti­sche Gesell­schaft möch­te den Über­gang zu einer neu­en Regie­rung zum Anlass neh­men, die­se Bilanz ihrer Außen­po­li­tik zu zie­hen. Vor allem aber wol­len wir den Blick nach vorn auf die gewal­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen rich­ten, wel­che die künf­ti­ge Koali­ti­on in Euro­pa und der Welt erwar­ten. Gemein­sam mit der Bot­schaf­te­rin unse­res wich­ti­gen Part­ners Frank­reich und füh­ren­den Exper­tin­nen und Exper­ten fra­gen wir: Wel­che Leh­ren soll­te die deut­sche Außen­po­li­tik aus den 16 Jah­ren der Mer­kel-Ära zie­hen und wel­che Prio­ri­tä­ten soll­te sie in den nächs­ten Jah­ren setzen?

Gäs­te:

Anne-Marie Descôtes
Bot­schaf­te­rin, Fran­zö­si­sche Bot­schaft in Berlin

Dr. Chris­ti­an Mölling
For­schungs­di­rek­tor und Lei­ter des Pro­gramms Sicher­heit und Ver­tei­di­gung, Deut­sche Gesell­schaft für Aus­wär­ti­ge Poli­tik (DGAP)

Rosa­lia Roma­niec
Lei­te­rin Cur­rent Poli­tics / Haupt­stadt­stu­dio, Deut­sche Welle

Dr. Ste­fan Mair
Direk­tor des Deut­schen Insti­tuts für Inter­na­tio­na­le Poli­tik und Sicher­heit und geschäfts­füh­ren­der Vor­sit­zen­der, Stif­tung Wis­sen­schaft und Poli­tik (SWP)

 

Mode­ra­ti­on:

Wer­ner Sonne
Autor und Journalist

 

Die Ver­an­stal­tung beinhal­tet eine mode­rier­te Dis­kus­si­on sowie eine anschlie­ßen­de Fra­ge­run­de aus dem Publikum.

Zur Anmel­dung kli­cken Sie bit­te hier. Nach­dem Sie sich regis­triert haben, erhal­ten Sie eine Bestä­ti­gungs-E-Mail mit Infor­ma­tio­nen zur Teilnahme.

Bit­te beach­ten Sie, dass wir die Online-Ver­an­stal­tung auf­zeich­nen und anschlie­ßend auf der Web­site der Deut­schen Atlan­ti­schen Gesell­schaft ver­öf­fent­li­chen werden.

 

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Veranstaltungsdetails

Datum:
20. Oktober 2021
Zeit:
18:00 – 19:30
Website:
https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_oDAGKlhvRKeo9-udhpHIWw

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung
Zu Gast:

Botschafterin Anne-Marie Descôtes

Botschafterin, Französische Botschaft in Berlin

Botschafterin Descôtes wurde 1994 ins französische Außenministerium berufen und war dort 1997 zunächst vorrangig für EU-Außenbeziehungen und dann in der Abteilung für europäische Zusammenarbeit für EU-Innenangelegenheiten verantwortlich, bevor sie Fachberaterin im persönlichen Beraterstab des Ministers für europäische Angelegenheiten, Pierre Moscovici, wurde (1997–2001). Von 2001 bis 2005 war sie als Fachberaterin für die EU-Erweiterung, Mittel- und Südosteuropa in der Ständigen Vertretung Frankreichs bei der Europäischen Union in Brüssel tätig. Danach war sie Beraterin des französischen Botschafters in Washington, D.C. für Europafragen und in Angelegenheiten der ehemaligen UdSSR (2005–2008) und anschließend, von 2008 bis 2013, Direktorin der Agence pour l’enseignement français à l’étranger (Agentur für das französische Auslandsschulwesen, AEFE). Als Leiterin der Generalabteilung Globalisierung, Kultur, Bildung und internationale Entwicklung im französischen Außenministerium war sie 2013–2017 für das Netzwerk der Generaldirektion, seine Akteure und Partner verantwortlich sowie für deren Einsatz im Dienste der Wirtschafts- und Einflussdiplomatie, der Umwelt und der nachhaltigen Entwicklung. Am 6. Juni 2017 wurde Anne-Marie Descôtes zur Botschafterin Frankreichs in Deutschland berufen.

Dr. Stefan Mair

Geschäftsführender Vorsitzender und Direktor Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Stefan Mair ist Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin. Nach seinem Studium der Politischen Wissenschaften an der LMU München sowie der anschließenden Promotion arbeitete er in verschiedenen Position an der SWP, erst als Afrikareferent, zuletzt als Forschungsdirektor. Von 2010 bis 2020 war er Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI). Forschungsschwerpunkte sind außenpolitische Herausforderungen Deutschlands und der EU, geopolitische und geoökonomische Dynamiken sowie Außenwirtschaftspolitik.

Moderation:

Werner Sonne

Journalist und Autor, Berliner Studioleiter des ARD-Morgenmagazins (2004−2012)

Werner Sonne begann seine Karriere 1964 als Zeitungsredakteur und Reporter beim Kölner Stadtanzeiger. Im Anschluss arbeitete er für United Press International (UPI) in Bonn, bevor er zwischen 1968 und 1981 als Korrespondent für den WDR in Bonn und Washington tätig war. Im Jahr 1982 wurde Sonne Stellvertretender Chefredakteur der Landesprogramme im WDR-Fernsehen in Köln. Nach 1984 war er zwanzig Jahre lang als Korrespondent der ARD in Warschau, Bonn, Washington und zuletzt in Berlin tätig. 2004 – 2012 war er Berliner Studioleiter des ARD-Morgenmagazins.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Dr. Nicolas Fescharek

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dorotheenstraße 84 · 10117 Berlin
030 20649-134
030 20649-136
Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
By Armin Linnartz [Creative Commons], via Wikimedia Commons
By Raimond Spekking [Creative Commons], via Wikimedia Commons
Für Abbildungen, die hier nicht gelistet sind, ist kein Urheber-Nachweis notwendig, oder wir selbst sind der Urheber.